Conan Unconquered - Strategie-Spiel von C&C-Veteranen angekündigt

Funcom und Petroglyph haben mit Conan Unconquered das erste Strategie-Spiel im Conan-Universum angekündigt. Das Gameplay erinnert an den Indie-Hit They Are Billions.

von Elena Schulz,
08.12.2018 20:00 Uhr

Mit Conan Unconquered bekommen wir diesmal ein Strategie-Spiel in der Welt des Barbaren, statt Survival.Mit Conan Unconquered bekommen wir diesmal ein Strategie-Spiel in der Welt des Barbaren, statt Survival.

Conan der Barbar ist uns in der Spielewelt in letzter Zeit vor allem im Survival-Gewand begegnet. Conan Exiles setzte auf die beliebte Mischung aus Ressourcen sammeln, Aufbau und Überlebenskampf, sowie Interaktion mit anderen Spielern. Bei Conan Unconquered geht Funcom nun in eine ganz andere Richtung und holt gleich das passende Studio dazu.

Denn Conan Unconquered soll das erste Strategie-Spiel im Barbaren-Universum werden. Entwickelt wird es von Petroglyph, ein Studio für das viele ehemalige Entwickler hinter Command & Conquer, Dune 2 oder Star Wars: Empire at War arbeiten, die einige Erfahrung im Genre mitbringen. Conan Unconquered wird in Echtzeit ablaufen, sich aber pausieren lassen.

C&C Remastered: Kommt auch von Petroglyph, wird aber nicht einfach

Götter gegen Dämonen

Das Spielprinzip funktioniert ähnlich wie der Indie-Hit They Are Billions, in dem uns Zombiehorden die Tür einrennen. Wir müssen eine Festung aufbauen und sie gegen Massen an Gegnern verteidigen. Die werden mit jeder Welle größer, stärker und aggressiver. Waren es anfangs noch Fußsoldaten, stehen euch später Elite-Gegner und Belagerungswaffen gegenüber. Den krönenden Abschluss bilden Kreaturen wie riesige Schlangen oder gar fliegende Dämonen.

Auch unsere Armee startet natürlich mit einer Handvoll Fußsoldaten. Wir können sie aber ausbauen, indem wir neue Einheiten rekrutieren oder bestehende verbessern, indem wir ihnen genug Nahrung und Bezahlung anbieten. So erweitern wir unsere Reihen langsam um Reiter, Magier und mehr. Wir können unseren Tempel auch der Gottheit Mitra weihen und damit einen gigantisch-tödlichen Avatar heraufbeschwören.

Um langfristig zu überleben, muss man zusätzlich seine Festung immer weiter verstärken, sowie Ressourcen wie Essen, Holz oder Eisen sammeln und managen und neue Technologien erforschen. Bauen könnt ihr eine Vielfalt an Gebäuden wie Häuser, Tempel oder Militär-Unterkünfte. Eure Verteidigungsmauern solltet ihr außerdem mit fiesen Fallen spicken.

Das funktioniert sowohl allein im Singleplayer, als auch im Zwei-Spieler-Koop. Hier bauen beide Spieler gemeinsam an der Festung und verteidigen sie zusammen.

Conan Unconquered - Screenshots ansehen

Ein Fest für Nekromanten

Das Ziel ist möglichst lange durchzuhalten. Damit es nicht zu stressig wird, können wir das Spielgeschehen aber pausieren, um Befehle zu verteilen oder neue Gebäude zu platzieren. Die Entwickler versprechen außerdem viel Tod, Blut und Gewalt, wie man es nicht anders von Conan dem Barbaren erwarten würde. Das hat aber nicht nur optische Gründe: Leichen, die sich auf dem Schlachtfeld stapeln, können zum Beispiel Krankheiten verbreiten, aber auch Werkzeug eines Nekromanten werden.

Ihr könnt zudem besondere Einheiten wie Helden freispielen, darunter auch Conan selbst. Sie bringen mächtige Spezialfähigkeiten mit. Zusätzlich dürft ihr sie mit Artefakten ausrüsten, die ihr beim Erkunden der Welt findet. Durch zufällig generierte Karten soll das Erforschen der Umgebung bei jedem Spieldurchlauf neue Überraschungen bereithalten. Es gibt zum Beispiel Ruinen mit Schätzen zu entdecken. Um an die zu kommen, müssen wir uns aber erst an ihren ungemütlichen Wächtern vorbeikämpfen.

Der Release von Conan Unconquered ist aktuell für das zweite Quartal 2019 auf dem PC geplant.

GS-Plus-Report: Ist die Echtzeitstrategie tot?

Conan Unconquered - Ankündigungstrailer zum Strategiespiel von Petroglyph 1:16 Conan Unconquered - Ankündigungstrailer zum Strategiespiel von Petroglyph


Kommentare(62)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen