Cyanide von Bigben gekauft - Styx- und Blood-Bowl-Macher nicht mehr unabhängig

Der französische Publisher Bigben Interactive übernimmt Cyanide Studios, das zuvor Titel wie Styx und Blood Bowl entwickelt hat.

von Christian Just,
15.05.2018 18:22 Uhr

Die Entwickler von Blood Bowl 2, Cyanide Studio, arbeiten ab sofort unter neuer Flagge.Die Entwickler von Blood Bowl 2, Cyanide Studio, arbeiten ab sofort unter neuer Flagge.

Der französische Entwickler Cyanide Studio wurde von den Landsmännern bei Publisher Bigben Interactive übernommen. Für das Geschäft gingen 20 Millionen Euro über die Theke. Bigben vertreibt unter anderem Outcast: Second Contact, Warhammer 40.000: Inqusitor - Martyr und eine Reihe von Sportspielen für Konsolen.

Bigben möchte laut Presseerklärung mit der Übernahme von Cyanide die eigenen Kompetenzen auf neue Genres wie Taktik- und Strategiespiele ausweiten und die bestehende Kompetenz bei Sportspielen vertiefen.

Cyanides CEO Patrick Pligersdorffer bleibe als Manager des Studios im Dienst, könne sich in Zukunft auf kreativen Prozesse bei der Spieleentwicklung konzentrieren und gleichzeitig von finanziellen und immateriellen Ressourcen bei Bigben profitieren.

Cyanide Studio zeichnet für die Sport-Brawler Blood Bowl und Blood Bowl 2 sowie die Action-Adventures Styx: Master of Shadows und Styx: Shards of Darkness verantwortlich. Ein erster Titel, der unter der neuen Unternehmensführung entwickelt wird, ist noch nicht angekündigt.

Styx: Master of Shadows - Test-Video zum Schleichspiel 6:30 Styx: Master of Shadows - Test-Video zum Schleichspiel


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen