Cyberpunk 2077: Warum ich das schlimmste Ende am besten finde

Meinung: Das Devil-Ende ist bei den meisten Spielern extrem unbeliebt. Für Steffi ist es aber das ideale Finale für diese Cyberpunk-Story.

Die besten Geschichten haben ein starkes Ende. Geschichten, die nicht wissen, wann und wie sie aufhören sollen - einfach schrecklich. Denkt an all die Serien, die totgeritten werden, bis selbst die treuesten Fans um den Gnadenstoß betteln (Leidensgenossen von Supernatural hier?). Genauso geht es mir in Spielen: Selbst tolle Stories werden verdorben, wenn das Finale nicht ins Schwarze trifft.

Das Gefühl teilen viele von euch, wie ich etwa aus hitzigen Debatten um Mass Effect 3 weiß. Aber darüber haben wir schon oft diskutiert. Zeit, mal über ein richtig gutes Ende mit Schrecken zu reden, das außer mir aber fast niemand mag. Wer den Titel gelesen hat, ahnt schon: Es geht um Cyberpunk 2077 und den Pakt mit dem Teufel.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.


Kommentare(56)

Nur angemeldete Plus-Mitglieder können Plus-Inhalte kommentieren und bewerten.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.