Deep Rock Galactic kündigt bisher größtes Update und Mod-Support an

Drei Jahre nach dem Early-Access-Start machen die Entwickler keinerlei Anstalten, den Support zurückzufahren und kündigen große Patches für 2021 an.

von Philipp Elsner,
01.03.2021 12:04 Uhr

Seit neuestem können wir Biome wie den düster/romantischen Azure Weald mit seinen fluoreszierenden Pflanzen und Tieren erkunden. Seit neuestem können wir Biome wie den düster/romantischen Azure Weald mit seinen fluoreszierenden Pflanzen und Tieren erkunden.

Deep Rock Galactic wird auch weiterhin mit neuen Inhalten versorgt - jetzt kündigen die Entwickler das wohl bisher größte Update an und geben einen ersten Ausblick auf die Zukunft des gefeierten Koop-Shooters: »Deep Rock Galactic ist hier um zu bleiben und wir werden nicht nachlassen - im Gegenteil«, schreiben die Macher in ihrem Blogpost.

Update 34: Mod-Support

Für April 2021 plant das Team ein kleineres Update mit einer wichtigen Neuerung: Mod-Support! Erstmals können Spieler eigene Kreationen basteln, ein Savegame-Profil schützt dabei euren Spielstand vor gescheiterten Experimenten mit Mods.

In einem eigenen Menü sollen künftig Mods geteilt, gefiltert oder an- und abschaltet werden, zum Start wird allerdings Steam Workshop noch nicht unterstützt. Zu Update 34 gehören außerdem Balance-Anpassungen an mehreren Waffen und Overclock-Modifikationen.

Durch Overclocks bekommen manche Waffen ganz neue Funktionen. Durch Overclocks bekommen manche Waffen ganz neue Funktionen.

Update 35: Ein Riesen-Paket

Deutlich umfangreicher soll das Update 35 werden. Die Entwickler peilen einen Release im dritten Quartal 2021 an, also zwischen Juli und September.

Nachdem die letzten Updates sehr eng getaktet worden waren, plane man nun bewusst weiter im Voraus, um mehr Raum für tiefgreifende Änderungen und kreative Ideen zu schaffen, so das Statement.

Der Fahrplan für Update 35 ist demnach noch nicht final, folgende Features sind aber geplant:

  • Neuer Missionstyp: Deep Rock Galactic hat einen neuen Auftrag für Spieler, der »sehr cool, sehr schrecklich und äußerst lukrativ« sein soll, so die Ankündigung.
  • Neue Waffen: Fans wünschen sich seit Jahren ein größeres Arsenal, jetzt kommen endlich neue Knarren dazu. Man probiere aktuell noch an verschiedenen Ideen herum so die Macher.
  • Neue Overclocks: Sowohl für die neuen als auch für bereits bestehende Waffen soll es frische Overclocks geben. Diese Upgrades verändern das Verhalten der Knarren grundlegend und eröffnen ihnen neue Einsatzgebiete.
  • Neue Cosmetics & UI: Die Entwickler arbeiten außerdem an einem neuen System für Skins und neuen kosmetischen Items. Zusätzlich wird das Interface generalüberholt und modernisiert.
  • Und vielleicht noch: Im Gespräch (aber noch nicht entschieden) sind neue Missionsvarianten und Zufallsereignisse und Veränderungen am Space Rig, dem Raumbasis-Hauptquartier des Spiels.

Zuletzt vermeldete das Studio hinter Deep Rock Galactic Ende Januar eine Erfolgsmeldung: Man hatte das Zehnfachte der erwarteten Verkaufsziele erreicht.

Kurz darauf erschienen in Update 33 komplett neue Klimazonen und mehrere neue Gegnertypen.

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.