Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Der Verkehrsgigant im Test

Moderne Verkehrsplanung ist nicht einfach. Doch bei Jowoods Wirtschaftssimulation haben selbst Einsteiger leichtes Spiel.

01.04.2000 15:12 Uhr

Diese Stadt im Isometrielook haben wir verkehrstechnisch bestens erschlossen. Unser S-Bahnnetz durchzieht die Stadt, unrentable Kurzstrecken werden von Bussen abgedeckt.Diese Stadt im Isometrielook haben wir verkehrstechnisch bestens erschlossen. Unser S-Bahnnetz durchzieht die Stadt, unrentable Kurzstrecken werden von Bussen abgedeckt.

Mit Der Industriegigant landete Jowood seinerzeit einen Überraschungserfolg - Der Verkehrsgigant soll daran anknüpfen. Doch beim Buhlen um die Gunst des Massenmarktes sind die Österreicher einen Schritt zu weit gegangen: Das äußerst simple Wirtschaftsmodell und die viel zu geringen Eingriffsmöglichkeiten lassen erfahrene Spieler kalt.

Viel Spaß mit Bus und Bahn

Kleine Animationen zeigen Zugunglücke.Kleine Animationen zeigen Zugunglücke.

Dabei ist der öffentliche Nahverkehr ein Thema, das Emotionen weckt. Überfüllte U-Bahnen und unpünktliche Busse erregen jeden Morgen aufs neue den Volkszorn. Der Verkehrsgigant macht Sie zum Chef eines solchen Beförderungsunternehmens. Bewaffnet mit Maus und guten Ideen suchen Sie sich eine von 30 Städten aus, die alle von notorischen Autofahrern bevölkert werden. Mit einem bescheidenen Startkapital ausgestattet, besteht Ihre Aufgabe darin, möglichst viele PKW-Freunde in Busse und Bahnen zu locken.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen