Destiny 2 - Hosts von Charity-Event tätowieren sich Herzen auf den Hintern

Beim Streaming-Event GuardianCon sammeln Streamer Geld für den guten Zweck. Bei Destiny führte das nun zu Herz-Tattoos auf den Hintern der Hosts.

von Sebastian Zelada,
11.07.2018 11:12 Uhr

Der GuardianCon-Charity-Stream zu Destiny 2 bescherte den Hosts ein bleibendes Andenken.Der GuardianCon-Charity-Stream zu Destiny 2 bescherte den Hosts ein bleibendes Andenken.

Die GuardianCon ist eine jährlich stattfindende Streamer-Zusammenkunft, die stets auch Streams für den guten Zweck beinhaltet. Die Einnahmen aus den Übertragungen namens »Charity Blitz« gehen an das St. Jude Children's Research Hospital. Viele Streamer versuchen ihre Fans mit zusätzlichen Meilensteinen zu Spenden zu bewegen, wie beispielsweise das Abrasieren ihrer Augenbrauen, wenn ein bestimmter Betrag zusammengekommen ist.

Der Community-Podcast zu Destiny 2 sammelte alleine über 100.000 Dollar und bescherte den beiden Gastgebern, Pope Bear und Patrick »Holtzmann« Casey ein Tattoo in Herzchenform auf ihre Hinterteile, wie PCGamer berichtet.

Das hatte das Duo versprochen, sollten die 100.000 Dollar geknackt werden. 50.000 Dollar wurden alleine in den letzten 30 Minuten des Streams gespendet. Bis zur Halbzeit des Streams sah es nicht so aus, als würde das Ziel erreicht werden, doch dann erschien ein User namens CCkun91 auf der Bildfläche und spendete alleine 25.000 Dollar.

Bekannter Wohltäter

CCkun91 ist selbst Destiny-2-Streamer und für seine Großzügigkeit bekannt. Auf der GuardianCon 2016 spendete er 6.000 Dollar in einem Destiny-Stream. Der nochmals deutlich größere Geldfluss in diesem Jahr schien auch eine Welle von weiteren Spenden loszutreten, die in der finalen halben Stunde des Streams letztlich dazu beitrugen, das Ziel zu erreichen.

Ob es den Spendern dabei eher um das Kinderkrankenhaus oder die Tätowierungen ging, ist nicht überliefert. In jedem Fall ist viel Geld für den guten Zweck zusammengekommen.

Für Pope Bear wird das Herzchen auf dem Hintern sein erstes Tattoo. Er nimmt es mit Fassung: »Ich werde es mit Stolz tragen, da die Community mir so viel gegeben hat. Unsere Illustratorin Ash, mit der wir seit über drei Jahren zusammenarbeiten, wird die Tattoos für uns entwerfen.«

Holtzmann scheint das bleibende Souvenir weniger zu freuen. Er schreib auf Twitter lediglich »whelp...«, was in etwa »ohje...« bedeutet.

Bisher hat das komplette Event über 1,7 Millionen Dollar eingespielt. 2,4 Millionen Dollar sind das Ziel. So hoch sind die täglichen Kosten für den Betrieb des Kinderkrankenhauses.

Plus-Podcast: Der Shooter - Ein instabiles Genre in der Bestandsaufnahme

Destiny 2: Forsaken - Der neue Spielmodus Gambit im Trailer erklärt: Was ist PvEvP? 2:41 Destiny 2: Forsaken - Der neue Spielmodus Gambit im Trailer erklärt: Was ist PvEvP?


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen