Diablo 2 Resurrected: Blizzard jagt jetzt schon Modder und Hacker

Activision Blizzard geht offenbar aggressiv gegen Modder vor, die gegen Nutzungsbedingungen von Diablo 2: Resurrected verstoßen.

von Christian Just,
29.05.2021 15:46 Uhr

Diablo 2: Resurrected ist noch nicht erschienen, die Jagd auf Modder ist aber schon eröffnet. Diablo 2: Resurrected ist noch nicht erschienen, die Jagd auf Modder ist aber schon eröffnet.

Blizzard geht bereits mit juristischer Härte gegen diverse Modder rund um Diablo 2: Resurrected vor. Wie Kotaku berichtet, erhielten mehrere Mod-Entwickler Unterlassungsaufforderungen, einer berichtet sogar von Privatdetektiven, die ihn persönlich besucht haben sollen. Es geht um Mods, die für die technische Alpha-Version von Diablo 2: Resurrected erschienen sind.

Sie sollen laut Blizzard gegen Nutzungsbedingungen verstoßen oder Sicherheitsrisiken darstellen. Etwa entfernte ein Programm den Online-Zwang von Diablo 2: Resurrected und ermöglichte Spielern so, im Offline-Modus zu spielen, was Blizzard gegen den Strich geht.

Nicht alle Mods sind böse

Wichtig zu unterscheiden: Blizzard habe nichts per se gegen Mods, wie das Unternehmen in einer Stellungnahme erklärte. Es gehe lediglich gegen bestimmte Programme:

"Wir erkennen an, dass ein großer Teil der Langlebigkeit von Diablo 2 die Modding-Community ist und wir schätzen ihren Enthusiasmus für das Spiel. Das klassische Diablo 2 und seine Mods werden weiterhin existieren und wir werden unser Bestes tun, um auch die Mods für Diablo 2: Resurrected weiterhin zu unterstützen. Allerdings sind einige Mods untypisch und stellen eine Sicherheitsbedrohung für unsere Spiele dar. Sicherheit hatte für uns schon immer höchste Priorität und Programme, die größere Sicherheitsprobleme darstellen könnten, werden nicht toleriert."

Offenbar ist Blizzard besorgt, dass einige Mods auch Cheatern und Hackern die Tür öffnen könnten. Und es ist durchaus nachvollziehbar, dass die Entwickler verhindern wollen, dass Diablo 2: Resurrected ohne Battle.net-Anbindung spielbar ist, da das womöglich den Anfang vom Ende der Kopierschutzfunktion bedeuten würde.

Diablo 2: Resurrected lässt auf alte Blizzard-Qualität hoffen - Videofazit zur technischen Alpha 11:43 Diablo 2: Resurrected lässt auf alte Blizzard-Qualität hoffen - Videofazit zur technischen Alpha

Im Video seht ihr unser Fazit zur technischen Alpha von Diablo 2: Resurrected. Wir haben selbst 12 Stunden gespielt und waren von dem, was wir erleben konnten, begeistert. Was sich von der Testversion bis zum Full Release noch alles verändert, lest ihr im Artikel zu D2R.

zu den Kommentaren (186)

Kommentare(186)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.