Diablo 3 - Blizzard bannt »mehrere tausend« Bot-Nutzer

Der Battle.net-Betreiber und Diablo-Entwickler Blizzard hat mehrere tausend Accounts von Spielern gebannt, die »die Idee vom fairen Spiel untergraben« haben. Dazu zählen Cheaten, Not-Nutzung und weitere Vergehen.

von Tony Strobach,
19.12.2012 14:12 Uhr

Blizzard hat mehrere tausend Accounts in Diablo 3 wegen Cheaterei gebannt.Blizzard hat mehrere tausend Accounts in Diablo 3 wegen Cheaterei gebannt.

Im offiziellen Battle.net-Forum gab die Community-Managerin Lylirra kürzlich eine Stellungnahme zur aktuellen Bann-Welle im Action-Rollenspiel Diablo 3 ab:

»Wir haben kürzlich Banns über mehrere tausend Spieler-Accounts verhängt, die während des Spielens Bots genutzt haben. Abgesehen davon, dass Bot-Nutzung, Hacken, Cheaten und andere Arten des Betrugs die Idee vom fairen Spiel untergraben, können diese Methoden auch zu technischen Problemen mit dem Spiel und zu Performance-Problemen des Battle.net-Services führen.«

Spieler sind auch in Zukunft angehalten, verdächtige Mitspieler an Blizzard zu melden. Eine entsprechende Funktion ist in Diablo 3 noch nicht vorhanden, soll aber in einem zukünftigen Patch implementiert werden. Bis zu diesem Zeitpunkt können Nutzer verdächtige Aktivitäten über ein gesondertes Support-Formular anprangern. Blizzard wird nach eigenen Angaben die Meldungen überprüfen und auch in Zukunft mit den Banns fortfahren um »eine stabile, sichere und unterhaltsame Online-Umgebung für ehrliche Spieler zu gewährleisten.«

Video zu unserem Kontroll-Besuch in Diablo 3 8:33 Video zu unserem Kontroll-Besuch in Diablo 3


Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen