Diablo 3 - Spieler sollen regelmäßige Hotfix-Notes im Auge behalten

Blizzard empfiehlt allen Spielern des Hack 'n' Slashs Diablo 3, die regelmäßig aktualisierten Hotfix-Notes zu überprüfen, um keine bösen Überraschungen mitten im Spiel erleben zu müssen.

von Sebastian Klix,
28.05.2012 18:33 Uhr

Die aktuellste Änderung betrifft die Zauberer-Klasse.Die aktuellste Änderung betrifft die Zauberer-Klasse.

Entwickler Blizzard warnt nun alle Spieler vor, die Änderungen durch Hotfixes am Action-Rollenspiel Diablo 3 genau zu verfolgen. Diese erscheinen in regelmäßigen Abständen, da die Spieler dafür aber nicht zwangsläufig ein Client-Update herunterladen müssen, könnten Änderungen erst auffallen, wenn es zu spät ist.

Spieler mit Hardcore-Charakteren, die vermeiden wollen, über eine Änderungen an ihren Talenten erst dann mehr zu wissen, wenn bereits der »Sie sind gestorben!«-Schriftzug auf dem Bildschirm prangt, sollten also regelmäßig auf der entsprechenden Seite des Battle.net-Blogs vorbeischauen.

Auch weist Blizzard darauf hin, dass Tool-Tips zu veränderten Fertigkeiten veraltet sein können. Denn dafür erfordere es dann ein richtiges Client-Update.

Die aktuellste Änderung betrifft die Zauberer-Klasse. Bei dieser hatten bestimmte Fertigkeiten eine höhere Chance »Kritische Masse« auszulösen als geplant. Dies wurde nun behoben.

Diablo 3 - Freies Belegen von Fertigkeiten PLUS-Archiv 1:12 Diablo 3 - Freies Belegen von Fertigkeiten


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen