Diablo 4: Der beste Build für den Barbar mit Skillung für die Beta

Der Barbar mischt in der Beta von Diablo 4 Monster im Nahkampf auf. Wir zeigen euch eine Skillung, mit der ihr ohne große Probleme durch die Beta kommt.

Wir haben einige Builds für als Barbarin in Diablo 4 ausprobieren. Dieser hier war der beste. Wir haben einige Builds für als Barbarin in Diablo 4 ausprobieren. Dieser hier war der beste.

Barbaren machen es einem leicht. Immerhin setzt der Barbar ganz stupide darauf, mit purer Muskel- und Willenskraft jeden noch so fetten Boss zu Fall zu bringen. Keine Fallen, keine Zauberei - nur schnetzlen, schnetzeln, schnetzeln.

Sollte man meinen. Aber in der Beta von Diablo 4 gehört der Barbar tatsächlich zu den herausforderndsten Klassen. Während Jägerin und Zauberin bereits von Anfang an gut mit den Heerscharen der Hölle zurechtkommen, tut sich der Barbar schwer. Entsprechend schwer ist es auch, einen durchgehend schlagfertigen Build zusammenzustellen.

Wir haben uns in der Beta ein paar aktuell verbreitete Builds angesehen und empfehlen euch hier eine Skillung, die euch recht problemlos durch das Spiel bringen sollte.

So funktioniert der Wirbelwind-Build des Barbaren

Der Wirbelwind ist ein Klassiker des Barbaren in Diablo und auch im vierten Teil gehört er mal wieder zu den spaßigsten Skills, auf die ihr zurückgreifen könnt. Zumal der Wirbelwind hier auch schon ziemlich früh verfügbar wird. Die große Stärke dieses Builds ist sein Tempo. Ihr werdet damit in Windeseile selbst große Gegnergruppen zu Sülze zerquetschen und die meisten Dungeons in Rekordzeit durchqueren können.

Dafür tut der Wirbelwind-Build sich bei Bosskämpfen etwas schwerer, da nur wenige Skillpunkte auf eine gute Verteidigung verteilt werden. Allerdings gilt das für nahezu alle Builds des Barbaren. Wir versuchen, das Problem in diesem Fall über nützliche Item-Aspekte auszugleichen. Die Grundlage des Builds stammt von den Experten bei Maxroll.

Auf welche Skills setzt der Build?

  • Schinden: Mit diesem Standardangriff füllt ihr nicht nur regelmäßig euer Wut-Meter, ihr macht Feinde damit auch verwundbarbar und fügt ihnen Blutungsschaden zu.
  • Wirbelwind: Dieser wirbelnde Angriff ist euer Kernskill. Im Grunde geht es darum, eigentlich dauerhaft zu wirbeln und dafür eure Wut so gut es eben geht oben zu halten. Lenkt ihn am besten auf die rechte Maustaste.
  • Schlachtruf: Apropos Wut generieren! Der Schlachtruf hilft euch dabei, eure Ressourcen-Generation zu optimieren und direkt zu Beginn eines Kampfes euren Wirbelwind einzusetzen oder währenddessen die Wut-Leiste wieder hoch zu pushe.
  • Sprung: Der Sprung ist eine gute Option, um den Barbaren ein wenig mehr Bewegungsmöglichkeiten zu verschaffen. Er eignet sich aber auch dafür, Wut zu generieren. Und das wollen wir ja ohne Ende.
  • Kriegsschrei: Der Kriegsschrei eignet sich vor allem zu Beginn des Spiels, um euren Schaden zu buffen. Alternativ ist es aber auch möglich, die Skillpunkte lieber in Eisenhaut oder Zäh zu stecken, wenn ihr mehr einstecken wollt.
  • Todesstoß: Todesstoß wird notwendig, wenn ihr später Bossen auch mal ein paar richtig heftige Ohrfeigen verpassen wollt. Setzt ihn aber auch strategisch ein, um kleinere Gegner sofort zu erledigen. Dadurch setzt sich der Cooldown zurück und ihr bekommt außerdem ein wenig Wut. Und wie ihr wisst: viel Wut ist gut.
  • Donnernde Stimme: Da der Schlachtruf unser zuverlässigster Wut-Generator ist, während wir wirbeln, buffen wir diesen Skill mit Donnernde Stimme passiv.
  • Anrufung der Urahnen: Eure ultimative Fähigkeit, die ihr dann zündet, wenn ihr gerade massiven Schaden anrichten wollt. Es erscheinen drei Geister-Barbaren, die ebenfalls zulangen und euer Barbar wird zusätzlich gebufft. Werft für die Ulti entweder Kriegsschrei oder Eisenhaut raus.

Ein legendäres Affix kann euren Wirbelwind weiter buffen und dafür sorgen, dass ihr damit tatsächliche Wirbelstürme beschwört. Ein legendäres Affix kann euren Wirbelwind weiter buffen und dafür sorgen, dass ihr damit tatsächliche Wirbelstürme beschwört.

Die richtige Reihenfolge für die Skill-Punkte

  1. Schinden
  2. Verbessertes Schinden
  3. Wirbelwind
  4. Verbesserter Wirbelwind
  5. Brutaler Wirbelwind
  6. Schlachtschinden
  7. Schlachtruf
  8. Verbesserter Schlachtruf
  9. Taktischer Schlachtruf
  10. Wirbelwind
  11. Wirbelwind
  12. Sprung
  13. Kriegsschrei oder Eisenhaut
  14. Verbesserter Sprung
  15. Starker Sprung
  16. Wirbelwind
  17. Todesstoß
  18. Verbesserter Todesstoß
  19. Todesstoß des Kämpfers
  20. Wirbelwind
  21. Donnernde Stimme
  22. Donnernde Stimme
  23. Donnernde Stimme
  24. Anrufung der Urahnen

Zusätzliche Skillpunkte, die ihr durch das Abschließen von Aktivitäten in der offenen Welt verdient, könnt ihr in passive Skills wie Zäh stecken. Das hilft dabei, etwas länger durchzuhalten.

Diablo 4 - Video-Update zeigt die Barbarenklasse Video starten 2:10 Diablo 4 - Video-Update zeigt die Barbarenklasse

Empfohlene Items für den Build

Es gibt in der Diablo 4 Beta einige durchaus nützliche legendäre Items, die euch bei diesem Build helfen. Manche geben etwa Skillpunkte auf Wirbelwind oder lassen euch damit kleine Windhosen beschwören. Da diese Drops aber zufällig sind, raten wir eher dazu, gezielt nach nützlichen Aspekten für den Wirbelwind-Build zu suchen. Insgesamt solltet ihr euch drei Aspekte aus Dungeons holen und zügig auf ein seltenes Item legen:

  • Aspekt des Beschützers: Holt euch diesen Aspekt unbedingt, sobald ihr beim Okkultist Aspekte aufprägen könnt. Dadurch bekommt euer Barbar eine Barriere, wenn er einem Elitegegner Schaden zufügt. Die werdet ihr brauchen, wenn ihr gegen die Bosse in Diablo 4 antretet. Der Aspekt kann in den Vergessenen Archiven gesammelt werden.
  • Aspekt des unerbitterlichen Zorns: Diesen Aspekt gibt es im Geheiligten Beinhaus und er sorgt dafür, dass eure Basisfertigkeit (also Wirbelwind) mit jedem getöteten Gegner einen Teil der Wutkosten zurückerstattet.
  • Aspekt der Blutarmut: Ein netter kleiner Aspekt, der eventuell blutende Gegner betäubt. Da ihr mit Schinden oft Blutung anrichtet, kann sich das also durchaus für diesen Build lohnen. Der Aspekt liegt in der Kaserne von Kor Dragan.

Damit solltet ihr auf jeden Fall gewappnet sein, um in der Beta von Diablo 4 alle Herausforderungen zu bewältigen. Schreibt uns gerne in die Kommentare, ob euch der Build geholfen hat und ob ihr vielleicht einen noch besseren entdecken konntet!

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.