Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Die Säulen der Erde - Daedalics riskantestes Adventure

Fazit der Redaktion

Johannes Rohe
@DasRehRohe

Weniger Rätsel und weniger Erkundung, dafür ein stärkerer Fokus auf Story, Dialoge und Entscheidungen, die sich auf die Handlung auswirken - das kommt Ihnen bekannt vor? Na klar, Daedalic orientiert sich mit Die Säulen der Erde am Erfolgsrezept der Telltale-Adventures oder von Life is Strange. Damit müssen sich die Hamburger aber auch den gleichen Problemen stellen. The Walking Dead und Co. wirft man nämlich häufig nicht zu unrecht vor, dem Spieler viel weniger Handlungsmöglichkeiten einzuräumen, als sie vorgeben. Besonders die angeblichen Entscheidungsmöglichkeiten sind nicht selten Augenwischerei. Wie gut Die Säulen der Erde letzlich wird, hängt also zu guten Teilen davon ab, wie geschickt sich die Schreiber bei Daedalic Freiheiten im Storytelling erarbeiten, ohne der Romanvorlage untreu zu werden. Das lässt sich an dieser Stelle kaum abschätzen.

Was ich dagegen bereits sagen kann, ist, dass das Spiel einen hervorragenden Job macht, wenn es darum geht auch Neulinge wie mich, die das Buch nicht kennen, in die mittelalterliche Welt hereinzuziehen. Gerade jage ich noch ein Reh, doch ehe ich mich versehe, stecke ich mitten in einer spannenden und dramatischen Geschichte, die ich gerne weiter erleben möchte. Dass dabei die Rätsel eher auf der Strecke bleiben, störte mich beim Anspielen ebenso wenig wie das Dialograd, das seinen Job nach meiner Erfahrung sehr gut erfüllt. Wenn alles gut geht, könnte Die Säulen der Erde also ein ebenso fesselnder »Pageturner« werden, wie seine Buchvorlage.

2 von 2


zu den Kommentaren (43)

Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.