Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Die wichtigsten Dungeon-Crawler – Teil 1 - Tolle Abenteuer unter Tage

Ultima Underworld 1 & 2

Die zwei Spiele umfassende Spinoff-Serie Ultima Underworld vom Entwickler Blue Sky Productions sperrt den Ultima-Avatar in düstere Kerker. Ultima Underworld: The Stygian Abyssvon 1992 bot als eines der ersten Computerspiele texturierte 3D-Grafik in Echtzeit. Übrigens: Anfangs war das Spiel nicht als Ultima-Titel geplant, weshalb einige Ultima-untypische Monster-Arten wie Echsenmenschen in den Höhlen auftauchen.

Ultima Underworld: The Stygian Abyss - Screenshots ansehen

Wie auch in der Ultima-Hauptserie verkörpert der Spieler in Underworld den tugendhaften Avatar. Der wird zu Beginn des Spiels fälschlicherweise der Entführung einer Prinzessin beschuldigt und in den Kerker geworfen.

In der Ego-Perspektive bewegt man sich stufenlos und frei durch den 3D-Dungeon, gekämpft wird in Echtzeit. Neben konventionellen Waffen hat Blue Sky auch ein auf 24 Runen basierendes Zaubersystem eingebaut. Neben Monstern trifft der Spieler in den Katakomben auch auf NPCs, mit denen Unterhaltungen geführt und Handel getrieben werden können.

Ein Jahr später legt der das nun in Looking Glass Studios umgetaufte Entwicklerstudio (später verantwortlich für die System-Shock- & Thief-Serie) die Fortsetzung Ultima Underworld 2: Labyrinth of Worlds nach. Die ist – anders als Stygian Abyss – von Anfang an als Ultima-Spiel gedacht und fügt sich deswegen auch besser in die Geschichte ein.

Diesmal jagt der Avatar in acht unterschiedliche Welten magischen Schwarzfels-Fragementen nach. Damit soll der Bösewicht Guardian bezwungen und das Königreich Britannia gerettet werden. Witzig: Die achte Welt »Ätherische Leere« erinnert stark an den Cyberspace der später ebenfalls von Looking Glass entwickelten System Shock-Spiele.

Ultima Underworld: The Stygian Abyss
Release: 1992
Entwickler: Blue Sky
Publisher: Origin

Wo bekommt man es her?

Ultima Underworld 1 und 2 sind zusammen beim Online-Portal GoG für 5,99 US-Dollar erhältlich.

Beide Spiele laufen in der optimierten GoG-Version problemlos auf modernen Windows-PCs.

3 von 5

nächste Seite



Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen