Disney-Sender verteidigt Besetzung von Halle Bailey als neue Arielle, die Meerjungfrau

Disney hat kürzlich die neue Arielle für die geplante Neuverfilmung des Meerjungfrauen-Abenteuers vorgestellt - doch die Besetzung löste eine hitzige Diskussion im Internet aus. Jetzt gibt es erste Reaktionen vom Filmstudio.

von Vera Tidona,
09.07.2019 17:44 Uhr

Disney verfilmt den Zeichentrick-Klassiker Arielle, die Meerjungfrau neu - doch nicht alle sind mit der Besetzung einverstanden.Disney verfilmt den Zeichentrick-Klassiker Arielle, die Meerjungfrau neu - doch nicht alle sind mit der Besetzung einverstanden.

Nachdem Disney vor Kurzem mit der jungen US-Sängerin Halle Bailey die neue Arielle-Darstellerin für die geplante Neuverfilmung von Arielle, die Meerjungfrau vorgestellt hatte, hagelte es im Internet jede Menge Kritik.

Eine heftige Diskussion unter dem Hastag #NotMyAriel entbrannte über eine schwarze Schauspielerin als Arielle, die im Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1989 als weißes Mädchen mit rote Haaren dargestellt wurde.

Inzwischen haben sich viele Prominente für die Besetzung von Halle Bailey ausgesprochen, wie etwa Mariah Carey, Halle Berry (die man wegen dem Namen nicht mit Halle Bailey verwechseln sollte), Janelle Monae, Zendaya und Lin-Manuel Miranda. Auch die erste Arielle-Synchronsprecherin Jodi Benson, die damals der Zeichentrickfigur ihre Stimme lieh, befürwortet Baileys Besetzung.

Disney-Sender findet deutliche Worte für die Kritiker

Während sich die Verantwortlichen des Disney-Films selbst noch nicht in die Diskussion eingeschaltet haben, meldet sich nun der zum Konzern gehörige TV-Sender Freeform zu Wort und verteidigt in einem offenen Brief die Besetzung mit recht klaren Worten:

"Ja. Der Original-Autor von Die kleine Meerjungfrau war Däne [und hieß Hans-Christian Andersen, Anm. d. R.]. Arielle ist… eine Meerjungfrau. Sie lebt in einem Unterwasserkönigreich in internationalen Gewässern und kann deshalb schwimmen, wohin sie will (selbst wenn das König Triton oft aufregt). Aber nehmen wir einfach mal an, dass Arielle auch Dänin wäre. Dänische Meerjungfrauen können schwarz sein, weil auch dänische 'Menschen' schwarz sein können. […] Schwarze dänische Menschen und damit auch Meeresbewohner können zudem auch 'genetisch' rote Haare haben.

Aber Spoiler-Alarm: Arielle ist eine fiktive Figur. Wenn ihr also, nachdem all dies gesagt ist, immer noch nicht mit der Idee klar kommt, dass die Besetzung der unglaublichen, sensationellen, hochtalentierten, wunderschönen Halle Bailey eine inspirierte Casting-Entscheidung ist, nur weil 'sie nicht wie im Zeichentrickfilm aussieht', dann habe ich ein paar News für euch… und zwar über euch."

Weitere Besetzung zu Arielle, die Meerjungfrau

Die Neuverfilmung von Arielle, die Meerjungfrau entsteht unter der Regie des Musical-erfahrenen Rob Marshall (Chicago, Into the Woods, Mary Poppins Rückkehr). Zur weiteren Besetzung gehören bislang Melissa McCarthy als böse Meerhexe Ursula, Jacob Tremblay als Doktorfisch Fabius und Awkwafina als Seemöwe Scuttle.

Zuletzt brachte sich außerdem Terry Crews (Brooklyn Nine-Nine) für eine Hauptrolle ins Gespräch. Der ehemalige American-Football-Spieler möchte gerne die Rolle von Arielles Vater, König Triton übernehmen. Ob Disney für sein Werben Gehör findet, wird sich zeigen.

Ein Kinostarttermin für Disneys Arielle, die Meerjungfrau steht noch nicht fest.

Keine Kommentarfunktion?
Um die Kommentare bei diesem Thema besser moderieren zu können, haben wir die Diskussion in unser Forum verlegt. Falls ihr diesen Artikel mit anderen diskutieren wollt, findet ihr den Thread hier:
Disney-Sender verteidigt Besetzung von Halle Bailey als neue Arielle, die Meerjungfrau

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen