The Division 2: Alles, was ihr vor Warlords unbedingt erledigen solltet

Mit dem kommenden DLC für The Division 2 namens Warlords of New York wird sich viel ändern. Wir erklären euch, wie ihr euch am besten vorbereitet.

von Mathias Dietrich,
02.03.2020 11:02 Uhr

Vorbereitung ist alles. Doch nicht alles was ihr in Division 2 aktuell machen könnt, lohnt sich noch für den Warlords-DLC. Vorbereitung ist alles. Doch nicht alles was ihr in Division 2 aktuell machen könnt, lohnt sich noch für den Warlords-DLC.

Update vom 2. März: Überraschenderweise erscheint das Division-2-Addon Warlords of New York doch schon am heutigen Montag, den 2. März und nicht erst wie zuvor geplant am 3. März. Laut dem offiziellen Release-Zeitplan von Massive Entertainment soll der DLC in Deutschland ab 12:00 Uhr mittags spielbar sein.

Die neue Erweiterung lässt sich zeitgleich mit dem Title-Update 8 herunterladen und auf dem PC dann auch gleich zocken. Auf den Konsolen hingegen müssen Spieler noch bis um Mitternacht warten.

In diesem Artikel erfahrt ihr, wie ihr euch perfekt für das Addon vorbereitet. Wenn ihr mehr Infos zu den Inhalten der Erweiterung sucht, dann findet ihr die in unserem Artikel mit allen Infos zu Warlords of New York.

Viele Spieler fragen sich zum Release des Addons Warlords of New York für The Division 2, wie sie sich am besten auf den DLC vorbereiten können. Wir beantworten im FAQ die vier wichtigsten Fragen.

1. Wie sollte ich mich vorbereiten?

Die wichtigste Voraussetzung um Warlords überhaupt spielen zu können, ist es, das aktuelle Maximallevel 30 zu erreichen. Zudem solltet ihr alle der 234 Blaupausen sammeln und Ressourcen sowie Credits anhäufen. Danach lohnt es sich, sämtliche Spezialisierungen für euren Charakter freizuschalten.

Wer Warlords vorbestellt, kann den langen Grind mit einem Booster umgehen, der euch nicht nur auf die höchste Stufe anhebt, sondern zudem bereits richtig gute Ausrüstung für den Start von Warlords an die Hand gibt. Das eignet sich hauptsächlich für jene Spieler, die an den Inhalten in Washington D.C. überhaupt kein Interesse haben und direkt nach New York wollen.

2. Lohnt sich der Jahr 1 Seasonpass noch?

Der Seasonpass gibt euch nach wie vor einige Vorteile: So schaltet ihr mit ihm sofort alle Spezialisierungen frei, könnt besondere Classified Missions erledigen, erhaltet einige kosmetische Trophäen für euren Rucksack sowie Hintergrundgeschichte in Form von gesprochenen Tagebucheinträgen. Einzig den verfrühten Zugang zu den Episoden verpasst ihr.

Denn die sind mittlerweile für alle Spieler verfügbar.

3. Welche Items sollte ich behalten?

Mit Warlords werdet ihr viel bessere Ausrüstung finden als im Hauptprogramm. Zudem könnt ihr eure bisherige Ausrüstung nicht auf die neuen Level-40-Inhalte übertragen. Eure besten Exotics solltet ihr jedoch genauso aufbewahren wie Waffen, die ihr für den Bau von Exotics benötigt.

Denn die könnt ihr später auf Stufe 40 upgraden. Exotics mit schlechten Werten könnt ihr hingegen bedenkenlos für ihre Crafting-Materialien zerlegen.

Selbst wenn ihr den DLC nicht kauft, wird es bessere Gegenstände mit einer Gear Score von bis zu 515 geben und das Gear-System selbst wird von Grund auf umgebaut. Dadurch werden die aktuell bestens Items sehr viel von ihrem Nutzen verlieren.

4. Was sollte ich nicht mehr tun?

Es lohnt sich nicht mehr, jetzt noch gezielt exotische Gegenstände zu farmen oder Waffen in der Hoffnung auf einen »Godroll« herzustellen. Gerade mit letzteren verschwendet ihr einfach nur Ressourcen, die ihr in Warlords brauchen werdet.

Konzentriert euch stattdessen lieber auf Dinge wie Ressourcen und Credits. Wenn ihr nebenbei ein Exotic findet, dann solltet ihr das natürlich behalten.

Für die Vorbereitung auf den DLC hilft es auch, euch mit den kommenden Mechaniken vertraut zu machen. So wird sich zum Beispiel das Levelsystem ein wenig ändern. Außerdem könnt ihr seit dem 25. Februar 2020 die Kenly-College-Expedition bestreiten.

zu den Kommentaren (42)

Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen