Dragon Age 4: Was der neue Teaser über das BioWare-Rollenspiel verrät

Dragon Age 4 meldet sich zur gamescom 2020 mit einem neuen Entwicklertagebuch zurück. Darin stecken neue Infos zur Story, aber auch zum Rollenspiel an sich.

von Vali Aschenbrenner,
28.08.2020 11:03 Uhr

Dragon Age 4 bekommt neuen Teaser mit viele Concept Art 4:10 Dragon Age 4 bekommt neuen Teaser mit viele Concept Art

Mit einem neuen Teaser-Trailer meldete sich Dragon Age 4 im Zuge der gamescom 2020 zurück. Eine Überraschung, aber zweifelsohne eine erfreuliche. Und auch wenn es sich bei dem Teaser »nur« um ein Entwicklertagebuch handelt, verrät dieses doch so einiges über das kommende Rollenspiel von BioWare.

Entwicklung & Release: Wie gut geht's voran?

Am meisten dürfte Fans interessieren: Wie geht es mit der Entwicklung von Dragon Age 4 voran? Immerhin wurde das Rollenspiel bereits Ende 2018 angekündigt, seitdem gab es ein paar kryptische Teaser und Lebenszeichen der Entwickler.

Jetzt versichert BioWare im neuen Teaser-Video: Die Arbeiten an Dragon Age 4 machen gute Fortschritte. Dabei sollten Fans der Rollenspiel-Reihe jedoch bedenken, dass die Entwicklung aktuell unter erschwerten Bedingungen stattfindet. Die Herausforderungen Corona und Home-Office hätten die Mitarbeiter aber gut gemeistert - wie aus dem Video hervorgeht.

Was verrät das über den Release-Termin? Casey Hudson von BioWare zufolge steckt Dragon Age 4 aktuell noch in einer »frühen Produktionsphase«. Demnach müssen sich Fans noch ein gutes Weilchen gedulden, bis sie Dragon Age 4 zu spielen bekommen.

EA zeigt erste Bilder aus Dragon Age 4   62     7

Mehr zum Thema

EA zeigt erste Bilder aus Dragon Age 4

Erste konkrete Informationen zum Release gab es bereits Ende 2019: Dem etablierten Branchen-Insider Daniel Ahmad zufolge hätte Publisher EA zu diesem Zeitpunkt noch mit einem Release gegen April 2022 gerechnet. Das war aber noch vor der Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Maßnahmen für das Entwicklerstudio BioWare.

Damit ist der potentielle Release von Dragon Age 4 gegen April 2022 wahrscheinlich schon längst nicht mehr aktuell und Fans sollten damit rechnen, dass das Rollenspiel erst in den darauffolgenden Monaten erscheinen wird.

Neue Hinweise zur Story & dem Spiel an sich

Doch auch zur Story von Dragon Age 4 gibt es neue Hinweise: Wir wissen bereits, dass im kommenden BioWare-Rollenspiel der Kampf gegen den (hinterhältigen) Altelf Solas ansteht. Der »Schreckenswolf« hat immerhin nichts Gutes im Sinn und plant mit der Vernichtung von Thedas seine eigene Heimatwelt wiederherzustellen, nachdem er in Dragon Age: Inquisition noch unser schlimmster Freund und/oder bester Feind war.

Dem hauptverantwortlichen Autoren Patrick Weekes zufolge ordnet sich Dragon Age 4 vor allem einem wichtigen Motiv unter: »Was passiert, wenn du nicht über Macht verfügst? Und was passiert, wenn die Mächtigen nicht gewillt sind, etwas zu übernehmen?«

Recht viel konkreter werden die Entwickler von BioWare selbst zwar nicht, dafür könnten unter anderem die zahlreichen Concept Arts aus dem Teaser-Video schon jetzt mehr über Dragon Age 4 verraten:

Dragon Age 4 - Opening Night Live ansehen

Fans sollten dabei jedoch beachten: Derartige Artworks müssen nicht zwangsläufig genauso im fertigen Spiel landen. Es ist Teil eines jeden Entwicklungsprozesses, dass viele Ideen so gesammelt und visualisiert, aber auch wieder verworfen oder auf eine andere Art und Weise umgesetzt werden.

Was verraten Video und Concept Arts?

Rückkehr der Grauen Wächter

Der Orden der Grauen Wächter war schon so gut wie in jedem Dragon-Age-Spiel vertreten. Das Entwicklertagebuch zu Teil 4 stellt mit Davrin (gesprochen von Ike Amadi) nun ein bisher unbekanntes Mitglied vor.

Neuer Charakter Bellara

Die Synchronschauspielerin Jee Young Han wird beim Vertonen einer neuen Figur namens Bellara gezeigt. Allerdings gibt es sonst keine weiteren Infos zu dem Charakter, der bisher in keinem Dragon Age auftrat.

Kehrt Dorian zurück?

Auf einem Artwork ist ein Charakter zu sehen, der Dorian aus Dragon Age: Inquisition zum Verwechseln ähnlich sieht. Dorian war im letzten Spiel ein Begleiter des Protagonisten und eine potentielle Romanzen-Option.

Neue Orte neben Tevinter?

Dragon Age 4 soll sich hauptsächlich in Tevinter abspielen. Das »bisher längste bestehende Reich« von Thedas wird aber wohl nicht der einzige Schauplatz des Spiels. Die Artworks zeigen andere Orte, ob diese auch so im fertigen Spiel landen, bleibt offen.

Entscheidungen über Leben und Tod

Wie schon in den vorherigen Teilen sollen unsere Entscheidungen auch in Dragon Age 4 das Leben und den möglichen Tod unserer Begleiter beeinflussen.

Release auch für NextGen:

Die Entwickler von BioWare bestätigen, dass Dragon Age 4 neben dem PC auch für Playstation 5 und Xbox Series X geplant ist.

Letzte Hoffnung Dragon Age 4: Ist ein weiteres Service-Game BioWares Rettung?   99     21

Mehr zum Thema

Letzte Hoffnung Dragon Age 4: Ist ein weiteres Service-Game BioWares Rettung?

Sind euch zusätzliche Details zu Dragon Age 4 im neuen Entwicklertagebuch aufgefallen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Erste Ingame-Engine-Bilder könnte uns BioWare übrigens bereits im Juni 2020 im Zuge der EA Play gezeigt haben: Werft einen Blick auf die potentiellen Ingame-Engine-Bilder von Dragon Age 4!

zu den Kommentaren (61)

Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.