EA zeigt erste Bilder aus Dragon Age 4, glauben wir zumindest

Letzte Nacht wurden auf der EA Play die ersten Bilder des neuen Bioware-Spiels gezeigt. Wir erklären euch, warum es sich dabei wohl um Dragon Age 4 handelt.

von Dennis Zirkler,
19.06.2020 11:45 Uhr

Auf der EA Play gab es wohl erstmals die Grafik von Dragon Age 4 zu sehen. Auf der EA Play gab es wohl erstmals die Grafik von Dragon Age 4 zu sehen.

Letzte Nacht gab es auf der EA Play 2020 nicht nur zahlreiche Neuankündigungen und Trailer zu sehen, sondern auch einen ersten Blick darauf, wie EAs Spiele auf der kommenden Konsolengeneration aussehen könnte. Neben kurzen Eindrücken zu Battlefield 6 und dem kommenden Need For Speed gab es auch Szenen aus dem nächsten Bioware-Spiel zu sehen:

Das spricht für Dragon Age 4

Auch wenn es während der Präsentation nicht explizit gesagt wurde, lassen sich in dem kurzen Trailer trotzdem einige Hinweise darauf finden, dass es sich bei dem Gezeigten um erste Schnipsel zu Dragon Age 4 - welches bereits 2018 angekündigt wurde - handelt.

Dragon Age 4 - Ist ein weiteres Service-Game Biowares Rettung?   100     20

Mehr zum Thema

Dragon Age 4 - Ist ein weiteres Service-Game Biowares Rettung?

Rotes Lyrium

Auf allen Bildern springt eine Sache direkt ins Auge: Rote Kristalladern bedecken die gezeigten Szenen. Wir sind uns sicher, dass es sich dabei um rotes Lyrium handelt.

Lyrium ist ein wertvolles, aber überaus gefährliches Mineral, welches Dragon-Age-Spieler bereits aus den Vorgängern kennen. Magier in der Welt von Dragon Age nutzen den Rohstoff in flüssiger Form, um Zugang zum »Nichts« - der Welt der Verstorbenen, Dämonen und Geister - zu erlangen. Zudem dient es in den Spielen als Herstellungsmaterial für Runen.

Das rote Lyrium ist besonders tückisch: Jeder, der rotem Lyrium zu lange ausgesetzt ist, verfällt früher oder später dem Wahnsinn. Wer das Material zu stark missbraucht, wird dadurch sogar versteinert.

Bereits im ersten Trailer zu Dragon Age 4 von 2018 hatte das rote Lyrium einen prominenten Auftritt in Form eines Götzenbildes:

Dragon Age: The Dread Wolf Rises - Game-Awards-Teaser stellt Fortsetzung von Inquisition vor 1:06 Dragon Age: The Dread Wolf Rises - Game-Awards-Teaser stellt Fortsetzung von Inquisition vor

Vhenadhal

Die wohl bekanntesten Bäume im Dragon-Age-Universium sind die Vhenadhal - riesige Bäume, oft Eichen, die in der Regel im Zentrum von Elfensiedlungen zu finden sind.

Der im Trailer gezeigte Baum könnte ein Vhenadhal sein, der ebenfalls vom roten Lyrium befallen wurde. Jedoch steht der Baum nicht im Zentrum eines Dorfes. Vielmehr sieht es aus, als wären Graburnen neben ihm platziert worden - es könnte sich auch einfach um einen anderen großen Baum handeln, der auf einem Friedhof steht.

Fereldische Architektur

Die Architektur der Ruinen, die wir kurz zu sehen bekommen haben, erinnert an die Festungen aus der Region Ferelden - die bekanntesten Beispiele dürfte die Himmelsfeste und Therinfals Schanze aus Dragon Age: Inquisition sein.

Der Stil der Bauten unterscheidet sich deutlich von dem, was man von den Elfen oder aus Tevinter kennt. Dragon Age 4 könnte also erneut - zumindest teilweise - in Ferelden spielen.

Noch mehr von der EA Play

Neben den Bildern von Dragon Age 4 gab es natürlich noch viel mehr zu sehen. In unserer Übersicht findet ihr alle Spiele, die letzte Nacht neu angekündigt wurden. Zudem wurde ein erster Gameplay-Trailer zu Star Wars: Squadrons gezeigt. Welche spannenden Details der Trailer enthält, verraten wir euch in unserem Artikel:

Star Wars: Squadrons - 6 Details aus dem Gameplay-Trailer   115     3

Mehr zum Thema

Star Wars: Squadrons - 6 Details aus dem Gameplay-Trailer
zu den Kommentaren (81)

Kommentare(81)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen