Ein altes Gadget aus Rainbow Six Siege ermöglicht bald ganz neue Taktiken

Mobile Schilde gelten in Rainbow Six: Siege bisher als recht unnütz. Die neue Version könnte aber das Meta umkrempeln.

von Philipp Elsner,
01.07.2019 13:39 Uhr

Der mobile Schild (oder »Deployable Shield«) war bisher für die meisten Operator in Rainbow Six: Siege kein Must-have. Stattdessen griff die Mehrheit der Spieler eher zum Stacheldraht, um Angreifer zu verlangsamen.

Die neue Version der mobilen Schilde ist jetzt auf dem TTS spielbar - und sieht äußerst vielversprechend aus. Der R6-Profi und YouTuber Matimi0 analysiert in einem neuen Video, warum der überarbeitete »Deployable Shield« so viel nützlicher wird.

Was ändert sich?

  • Türen blockieren: Die neuen Schilde lassen sich gezielt auf Türschwellen platzieren, sodass kein Spalt mehr zwischen Türrahmen und Schild bleibt. So werden frustrierende Kills durch kleine Schlitze vermieden.
  • Sichtschlitze: Die neuen Schilde verfügen über mehrere, kugelsichere Glasfenster, durch die man Feindbewegungen erkennen kann.
  • Kein Mira-Effekt: Der ursprünglich geplante One-Way-Effekt war zu stark und wurde aufgehoben. Man kann also von beiden Seiten durch die Sichtschlitze gucken - auch Angreifer.

Neue Schild-Taktiken

Laut Matimi0 werden einige der Strategien mit den alten mobilen Schilden nun nicht mehr funktionieren. Vor allem Operator wie Echo, die sich oft dauerhaft hinter Schilden verschanzt haben, um ihre Drohnen oder Kameras zu steuern, werden es jetzt deutlich schwerer haben.

Denn die Angreifer können durch die Sichtschlitze jetzt schneller feststellen, ob sich dahinter jemand verbirgt. Trotzdem sei der neue Deployable Shield endlich eine valide Option für Verteidiger, so Matimi0. Folgende Vorteile und Taktiken seien nun möglich:

  • Neue Defensiv-Positionen: Durch den neuen Schild werden zuvor eher nachteilige Spots nun besser zu verteidigen sein, wie der Trophy-Raum auf Chalet.
  • Schnelle Peek-Kills: Durch das Glas können Verteidiger ihre Gegner ähnlich wie beim Mira-Spiegel ausspähen und dann schnell und gezielt anvisieren, indem sie sich nur kurz aus der Deckung wagen.
  • Luken mit Schild verteidigen: Man kann nun aufgesprengte Luken von oben mithilfe eines mobilen Schildes verteidigen, weil man die Bewegung der Gegner früh erkennt und zugleich geschützt ist.

Wann erscheint das Gadget?

Aktuell ist die überarbeitete Version der mobilen Schilde nur auf den Testservern von Rainbow Six spielbar. Sind dort alle Ungereimtheiten und Bugs mit dem neuen Gadget beseitigt, will Ubisoft die Schilde auf die Live-Server bringen.

Greifhaken & Feuerschild: sind das die nächsten R6-Gadgets?

Rainbow Six: Siege - Gameplay und Tipps zu Nokk und Warden 6:16 Rainbow Six: Siege - Gameplay und Tipps zu Nokk und Warden


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen