Wer euch in der Open-World von Elex 2 alles an den Kragen will [Anzeige]

Die Welt von Elex 2, der Planet Magalan, steckt voller Gefahren. Hier erfahrt ihr, wer euch im Spiel mit welchen Mitteln den Garaus machen will.

von Sponsored Story ,
10.03.2022 10:00 Uhr

In Elex 2 bekommt ihr es im Verlauf eures Abenteuers mit allerlei menschlichen und nicht-menschlichen Gegnern zu tun - im Kampf müsst ihr euch deshalb auf die unterschiedlichsten Kontrahenten einstellen. Hier erfahrt ihr, mit wem ihr euch anlegen, aber möglicherweise auch verbünden könnt.

Holt euch jetzt ELEX 2!

Die Fraktionen von Elex 2

Insgesamt begegnet ihr in Elex 2 sechs verschiedenen Fraktionen, die sich sehr stark voneinander unterscheiden. Jede geht mit ihren ganz eigenen Methoden vor und setzt zum Erreichen ihrer Ziele auf sichtbar unterschiedliche Ausrüstung und Fähigkeiten.

Mit welcher davon ihr euch in die Haare kriegen wollt, ist euch selbst überlassen, denn ihr müsst es nicht unbedingt mit jeder einzelnen Gruppierung aufnehmen, sondern könnt euch ihnen auch wahlweise anschließen und dadurch von ihren Stärken und ihrem Equipment profitieren.

Trailer zu Elex 2 stellt die fünf großen Fraktionen des Rollenspiels vor 2:35 Trailer zu Elex 2 stellt die fünf großen Fraktionen des Rollenspiels vor

Die Berserker

Die Berserker können mit moderner Technik wenig anfangen und haben eine Art nicht-industrielle Kultur mit Bauern, Jägern und Heilern erschaffen. Im Kampf setzen sie daher nicht auf Technik, sondern eher auf mittelalterliche Waffen wie Schwerter und Schilde und können außerdem Feuermagie verwenden.

Nach den Ereignissen des ersten Teils steht jedoch ein Wandel an. Nicht nur haben sich zahlreiche Outlaws den Berserkern angeschlossen, auch wollen viele ihrer Mitglieder in ein moderneres Zeitalter voranschreiten. Weil das aber langwierig ist und dauert, bleiben fortschrittliche Waffen für sie nach wie vor eine Seltenheit.

Die Kleriker

Die Kleriker setzen vor allem auf modernste Technik und verfolgen das Ziel, Magalan vor den Menschen selbst zu retten. Ihrem Glauben zufolge sind sie die letzte Bastion zwischen dem Überleben und der Vernichtung der Menschheit.

Das Elex nutzen sie ausschließlich, um leblose Maschinen zu betreiben und entsprechend fortschrittlich sind auch ihre Waffen. Angefangen bei hochtechnisierten Nahkampfwaffen bis hin zu Kampfkolossen und Plasmagewehren fahren sie einiges im Kampf gegen jene auf, die ihrer Mission im Weg stehen.

Die Morkons

Nach dem Meteoriteneinschlag waren die Morkons lange Zeit im Untergrund von Magalan isoliert und entwickelten sich hier zu einem grausamen Stamm, der aus jedem möglichen Schrott Waffen zusammenbaut. Unter der Erde waren die Ressourcen stets knapp und sie mussten nutzen, was sie zur Verfügung hatten.

Dadurch entwickelten sie im Laufe der Zeit eine eigene Religion und sind von dem Bestreben getrieben, sämtliche Ungläubigen auszurotten. Das macht sie zu besonders gefährlichen Widersachern, wenn ihr euch mit ihnen anlegt, denn im Kampf wissen sie durchaus mit Waffen wie Schwert, Axt oder auch Flinten umzugehen.

Die Skyands

Die Skyands sind in der Welt von Elex komplett unbekannt und dadurch besonders gefährlich. Sie wollen die gesamte Umwelt von Magalan mithilfe von dunklem Elex zu ihren Gunsten umwandeln und machen dabei auch vor Lebewesen nicht halt.

Nicht alle infizierten Pflanzen, Tiere und Menschen sterben allerdings beim Kontakt mit der neuen Form des Elex. Manche werden selbst zu Skyands, die euch gnadenlos attackieren! Da sie weder Moral noch Glauben kennen, könnt ihr euch den Skyands auch nicht anschließen, sondern nur die Waffen sprechen lassen!

Die Albs

Die Albs waren ursprünglich Kleriker, konnten sich jedoch nicht mit deren Reinheitseid anfreunden. Deswegen spalteten sie sich ab und gründeten ihre eigene Fraktion, die das Elex nicht nur nutzt, um leblose Objekte anzutreiben, sondern auch um ihre eigene Evolution voranzubringen.

Dadurch entwickelten sie magische Kräfte, die sie mit ihrem technischen Wissen kombinieren. Das macht sie zu besonders bedrohlichen Gegnern, die nicht nur auf modernste Waffen zurückgreifen, sondern auch mächtige Eiszauber einsetzen.

Die Outlaws

Bei den Outlaws ist der Name Programm. Es sind Gesetzlose, die keiner größeren Philosophie folgen. Hier herrscht nur das Gesetz des Stärkeren: Elex konsumieren sie für ihren nächsten Trip und wenn sie etwas haben wollen, nehmen sie es sich einfach ohne zu fragen.

Aus ihrem alten Stützpunkt, Tavar wurden sie mittlerweile zwar vertrieben, ihren räuberischen Lebensstil setzen sie dafür aber jetzt in der Kraterlandschaft von Ateris fort. Ihre Waffen orientieren sich dabei ein wenig an der Neuzeit und sie benutzen vor allem auf schwere Geschütze wie etwa Raketenwerfer und setzen auch gerne mal Sprengstoff gegen ihre Gegner ein.

Die Fauna ist kein Streichelzoo

Abseits der großen Fraktionen gibt es auf Magalan außerdem eine überaus gefährliche Fauna. Die besteht nicht nur aus kleineren Tieren, sondern auch aus riesigen Monstern. Die wollen euch nicht nur am Boden ans Leder, in Elex 2 müsst ihr auch in der Luft mit Angriffen rechnen!

Das im Vergleich zum Vorgänger ausgebaute Jetpack, mit dem ihr wirklich durch die gesamte Welt fliegen könnt, hilft euch also nur bedingt bei der Flucht vor zu starken Widersachern - auch im Himmel wird weitergekämpft und wenn es sein muss sogar auf Schwertlänge!

Generell gilt: Wägt eure Optionen und Abenteuer gut ab und stürzt euch nicht kopflos in Situationen, denen ihr vielleicht nicht gewachsen seid, sonst bekommt ihr wie gehabt, volles Pfund auf's Maul. Die Welt von Elex 2 ist für die Unvorsichtigen durchaus tödlich und nur diejenigen, die keine unnötigen Risiken eingehen, werden als Veteranen alt.

Holt euch jetzt ELEX 2!