Die Zukunft von Escape from Tarkov: Exklusive Infos zur neuen Map & Features

Battlestate Games verrät uns, was die nächsten Updates bringen. Eine schlechte Nachricht gibt's für Spieler, die auf Streets of Tarkov warten.

von Christian Just,
29.09.2020 19:29 Uhr

Die Entwickler von Escape from Tarkov stehen Rede und Antwort zu den kommenden Updates. Die Entwickler von Escape from Tarkov stehen Rede und Antwort zu den kommenden Updates.

Escape from Tarkov wird größer, benutzerfreundlicher und zugleich noch schwerer, als es ohnehin schon ist. Das kommende Update 12.8 bringt neue Features, darunter den von Spielern lange Zeit gewünschten Kompass. Entwickler Battlestate Games erklärte die Neuerungen in einem Twitch-Stream.

Darüber hinaus erfahren wir weitere Details. Im GameStar-Interview geht Studiochef Nikita Buyanov genauer auf die Zukunft von Escape from Tarkov ein. Dabei kommen gute und schlechte Nachrichten ans Licht.

Streets of Tarkov verzögert sich wahrscheinlich

Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Voraussichtlich erscheint die von Spielern sehnlich erwartete neue Map Streets of Tarkov nicht mehr 2020, da die Corona-Pandemie auch für den russischen Entwickler neue Herausforderungen bringt.

"Wir wollten [Streets of Tarkov] dieses Jahr veröffentlichen, aber aufgrund der Quarantäne ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass wir die Veröffentlichung leider auf das nächste Jahr verschieben werden."

Wenn es aber soweit ist, soll ein großes Update für Escape from Tarkov erscheinen, das neben Streets of Tarkov auch »Rig-Anpassung und viele neue Features« bringt.

Escape from Tarkov zeigt die neue Riesen-Map "Streets of Tarkov" 2:50 Escape from Tarkov zeigt die neue Riesen-Map "Streets of Tarkov"

Performance weiterhin im Fokus

Im Moment arbeitet Battlestate Games an einem Update auf Unity 2019, um neuerlich auftretende Performance-Probleme besser in den Griff zu bekommen. Wann genau die damit einhergehenden Verbesserungen in Tarkov einkehren, bleibt aber offen.

"Wir arbeiten an der Version mit Unity 2019, die uns eine Menge Möglichkeiten bringen wird, um das Spiel weiter zu optimieren und zu verbessern. Außerdem planen wir Verbesserungen des Netzwerks und die Optimierung des Animationssystems."

Was dagegen schon der nächste Patch 12.8 bringt, lest ihr im Folgenden.

Tarkov bekommt Kompass und wird schwerer

Das kommende Update 12.8 für Escape from Tarkov, das »sehr bald« erscheinen soll, hat viel Fleisch auf den Rippen. Endlich findet der lang ersehnte Kompass seinen Weg ins Spiel und erleichtert PMCs die Orientierung in Tarkov. Das Feature dauerte laut Buyanov so lange, da zunächst wichtigere Baustellen priorisiert wurden.

Der Kompass macht also vieles einfacher. Mit dem schweren Blutverlust wird EFT dagegen noch schwieriger, da kritisch getroffene PMCs jetzt Blutspuren hinterlassen, die Feinde sehen und verfolgen können. Buyanov meint, Tarkov wird dadurch »härter und interessanter«.

Meinung: Tarkov-Spieler zocken Dark Souls zur Entspannung   48     13

Mehr zum Thema

Meinung: Tarkov-Spieler zocken Dark Souls zur Entspannung

Woods wird deutlich größer

Dass Escape from Tarkov ein Map-Update erhalten wird, war schon zuvor bekannt. Auf unsere Nachfrage verriet Buyanov nun, dass es sich dabei um Woods handelt. Die Karte wird erheblich vergrößert, aber mehr noch:

"Wir werden fast zweimal mehr erforschbares Gebiet hinzufügen. Außerdem kommen ein neuer Spawn des Shturman-Bosses und auch ein paar interessante Orientierungspunkte hinzu. Im Allgemeinen handelt es sich um eine Verbesserung des Waldkonzepts auf dieser Karte - mehr Bäume und eine offene natürliche Umgebung."

Des Weiteren bekommt EFT mit Patch 12.8 die neue Pistole M45A1 .45 ACP und das halbautomatische Gewehr Kel-Tec RFB 7.62×51 sowie neue Waffen-Mods wie einen Schalldämpfer für die Verp Hunter/VPO-101 7.62×51 Carbine und einen neuen Handschutz für das AR-15.

zu den Kommentaren (97)

Kommentare(97)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.