Europa - Publisher-Gigant Tencent finanziert PUBG-Konkurrenten

Europa soll in China PUBG Konkurrenz machen. Ironischerweise versucht der Publisher gleichzeitig, den PUBG-Entwickler aufzukaufen.

von Dimitry Halley,
27.11.2017 12:19 Uhr

Europa sieht recht vielversprechend aus, aber es steht eh in den Sternen, ob wir es hierzulande zu spielen bekommen.Europa sieht recht vielversprechend aus, aber es steht eh in den Sternen, ob wir es hierzulande zu spielen bekommen.

Chinas Publisher-Gigant Tencent ist ein freches Teufelchen. Erst versucht der Milliardenkonzern, den PUBG-Entwickler Bluehole zu kaufen, im gleichen Atemzug vertreiben die Chinesen einen Mobile-Klon des Battle-Royale-Phänomens. Ja, und jetzt arbeitet man an einer eigenen Umsetzung der erfolgreichen Spielidee: Mit Europa soll in China ein waschechter Konkurrent zu PUBG an den Start gehen.

Klar, die Parallele zu Playerunknown's Battlegrounds wird nicht direkt angesprochen, aber auf dem Papier kann man sie trotzdem leicht erkennen: 100 Spieler landen auf einer Insel, nur einer kann überleben - und auf dem Weg dahin wird geballert, flankiert und übertrumpft. Zumindest schildert das Branchen-Analyst Daniel Ahmad:

Die Produktbeschreibung bei Steam existiert aktuell nur auf chinesisch. Europa erweitert das PUBG-Konzept um Kämpfe in der Luft und auf dem Wasser. Wer eine frühe Version des Spiels in Aktion sehen will, kann den unten eingebundenen Trailer anklicken. Eine Beta ist für Dezember 2017 geplant. Wann die Release-Fassung erscheint und ob wir hierzulande überhaupt zum Zug kommen, ist derzeit allerdings noch nicht bekannt.


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen