Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Everquest 2 Extended - Hallo, ich koste nichts mehr. Gib mir Geld!

Als Sparfuchs unterwegs in Norrath

An den eigentlichen Inhalten hat sich durch die neue Extended-Version von Everquest 2 nichts geändert. Doch wie spielen sich nach mittlerweile über fünf Jahren die Abenteuer in Norrath? Bevor Sie ins Spiel einsteigen können, will zuerst der neue Everquest 2 Extended-Client installiert werden. Dabei muss nur ein kleiner Teil des mittlerweile knapp 12 GB großen Clients runtergeladen werden, bevor Sie das Spiel betreten und eines der vier Startgebiete mit Ihrem neuen Helden unsicher machen können – der Client lädt die fehlenden Teile ab diesem Zeitpunkt im Hintergrund nach.

Um die maximale Levelstufe von 90 wenigstens theoretisch erreichen zu können, müssen Sie ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Um die maximale Levelstufe von 90 wenigstens theoretisch erreichen zu können, müssen Sie ein kostenpflichtiges Abo abschließen.

Bei der Klassen- und Rassenauswahl fällt bereits das erste Mal auf, dass Sie nur die Free2Play-Variante nutzen. Einzig die neutralen Rassen Mensch, Barbar, Erudite und Halb-Elf sind auswählbar. Alle anderen Rassen dürfen Sie zwar einsehen, aber nicht anwählen. Ähnlich verhält es sich bei der Klassenauswahl, in der Sie sich nur zwischen acht der 24 möglichen Ausrichtungen entscheiden. Auch wenn es für die optische Gestaltung Ihres Helden zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten gibt, kann die angestaubte Heldenerschaffung von Everquest 2 mit den Möglichkeiten von Aion oder Star Trek Online aber nicht mehr mithalten.

Äußerlich hinterlässt Everquest 2 auch nach über fünf Jahren einen durchaus ordentlichen Eindruck. Der etwas eigene Grafikstil kann zwar nicht mit den Genre-Perlen Aion, Age of Conan und Herr der Ringe Online mithalten, weiß aber trotzdem noch zu gefallen. Beim Quest-Design merkt man dem Spiel sein Alter schon deutlicher an. »Töte XY«- und »Sammle YZ«-Aufgaben sind an der Tagesordnung. Kommen sie bei einer Quest alleine nicht weiter, dann finden Sie in der neuen „Extended“-Welt von Everquest viele heranwachsenden Helden, mit denen Sie eine Gruppe gründen können.

Wirklich punkten kann Everquest 2 beim Kampfsystem und bei der Handwerkskunst. Ersteres glänzt durch die Helden-Chance – eine Kombination von Fähigkeiten, die nach erfolgreichem Abschluss Ihrem Helden einen besonderen Bonus gewährt. Das spielt sich nicht nur besonders dynamisch, sondern gibt Ihnen die Möglichkeit, selbst aus einem Kampf gegen einen schweren Gegner als Sieger vom Platz zu gehen. Die Handwerkskunst glänzt dagegen durch eine enorme Vielseitigkeit und Nützlichkeit, von der sich andere Spiele immer noch ein Stück abschneiden können.

Trailer zur Free-to-Play-Version 2:11 Trailer zur Free-to-Play-Version

Selbst das eigentliche Herstellen eines Gegenstandes ist spannend gelöst, da Sie jederzeit ein Auge auf den Produktionsprozess werfen müssen. Ab und an kommt es zu Problemen: Da ist dann vielleicht das Eisen zu heiß, und durch die richtige Fähigkeit sorgen Sie dann gezielt für Kühlung. Nicht nur durch solche Eigenständigkeit, sondern vor allem durch den riesigen, über Jahre gewachsenen Umfang macht Everquest 2 neben anderen Free2play-Spielen eine sehr gute Figur.

Fazit

Karsten Scholz: »Everquest 2 hat immer noch seine tollen Momente und weiß zu gefallen. Trotzdem wird man als Free2Play-Nutzer ständig daran erinnert, dass man nicht das Komplettpaket gebucht hat. So sorgt die geringe Anzahl an Taschen- und Bankplätzen für regelmäßige Besuche beim Händler - gerade ambitionierte Handwerker und Sammler werden mittelfristig weitere Taschenplätze benötigen. Aber auch die fehlende Flexibilität bei der Völker- und Klassenauswahl und die geringe Anzahl an Charakterplätzen trübt das Rollenspiel-Herz. Ärgerlich ist zudem eine regelmäßig auftauchende Werbe-Einblendung mitten im Bildschirm, die noch einmal explizit darauf hinweist, was Ihnen als Bronze-Mitglied so alles entgeht.

Alles in allem ist die neue Extended-Version eine tolle Möglichkeit, in die Welt von Norrath reinzuschnuppern. Wer sich in Everquest 2 aber voll entfalten will, der muss entweder auf dem Marktplatz oder durch eine höhere Mitgliedschaft zwingend Geld im Spiel lassen. Eventuell ist hier ein normales Abo sogar weiterhin die günstigere Alternative.«

2 von 2

nächste Seite



Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen