Fallout 4 - Bethesda geht gegen Mod-Diebstahl auf Konsolen vor

Bethesda hat eine neue Sicherheitsmaßnahme eingerichtet, die es zwingend erforderlich macht, beim Upload einer Mod für Konsolen einen Steamaccount zu verbinden. Dies soll den bisherigen Mod-Diebstahl eindämmen.

von Manuel Fritsch,
20.06.2016 17:42 Uhr

Mods für Spiele auf Konsolen sind noch ein relativ junges Thema. Bethesda hat aktuell mit dem Problem zu kämpfen, dass Mod-Uploads für die Konsolenfassungen von Fallout 4 nicht immer zwingend vom Original-Ersteller stammten. Aus diesem Grund hat das Unternehmen eine neue Sicherheitsmaßnahme beim Hochladen der Modifikationen hinzugefügt.

Beim Upload einer Mod über die Seite Bethesda.net muss nun zwingend einen Steam-Account zur Validierung des Accounts verbunden sein. Damit möchte Bethesda den Wildwuchs und existierenden Diebstahl bei den Mod-Uploads für Konsolen eindämmen.

Mehr zum Thema:Fallout 4 - Neue Version des Creation Kits erlaubt Mod-Upload für PS4

Betroffene Modder, deren Daten unerlaubterweise vor der Einführung dieser Sicherheitsmaßnahme von anderen Usern hochgeladen wurden, können über die E-Mail-Adresse copyrightabuse@zenimax.com ihren Fall einreichen und eine Löschung von Bethesda veranlassen.

Fallout 4 - Screenshots der Konsolen-Version ansehen


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen