Fallout 76 - Bethesda erklärt die Funktionsweise der Nukes

Fallout 76 wird euch erstmals in der Serie Nuklearwaffen zur Verfügung stellen. Die Entwickler erklären nun, wie sie völliges Chaos vermeiden wollen.

von Sebastian Zelada,
22.06.2018 11:30 Uhr

Die Atomwaffen in Fallout 76 sollen das Spiel nicht aus der Balance bringen.Die Atomwaffen in Fallout 76 sollen das Spiel nicht aus der Balance bringen.

Erstmals in der Serie dürft ihr in Fallout 76 Atomwaffen abfeuern. Wer aber deshalb komplettes Chaos befürchtet, den kann Bethesdas Marketing-Chef Pete Hines beruhigen.

In einem Interview mit der schwedischen Webseite FZ verriet er nämlich vor Kurzem, wie die neuen Superwaffen funktionieren werden. Das Wichtigste vorweg: Spieler können sich mit den Nukes nicht gegenseitig in die Luft jagen

Außerdem dürfte es nicht pausenlos zu Atomexplosionen kommen, da es eines ziemlichen Aufwandes bedarf, um die Nuklearsprengköpfe überhaupt im Spiel abzufeuern zu können. Zudem können Spieler, die sich in den anvisierten Arealen befinden, der Explosion relativ leicht ausweichen.

Kein Nuklearkrieg im Fünfminutentakt

»Man kann nur einen bestimmten Teil der Welt mit Atomwaffen angreifen«, erklärt Hines. Und selbst das wäre nicht so einfach, denn um eine Atomwaffe abzufeuern, bedarf es zunächst mal einer Berechtigung. Und dazu müssen Spieler sich auf die Suche nach entsprechenden Codes machen, allein diese Sammelaufgabe solle verhindern, dass die Atompilze inflationär aus dem Boden schießen.

Fallout 76 - Screenshots ansehen

»Auperdem kann man nur Orte auf der Karte anvisieren und keine spezifischen Spieler«, erklärt Hines weiter. Man könne also nicht einfach unliebsame Gegner atomisieren. Sobald eine Atomwaffe sich auf dem Weg in ein Gebiet befindet, erhalten die dort herumstreunenden Spieler außerdem eine Nachricht, um sich rechtzeitig in Sicherheit zu bringen. Wer in dem betreffenden Areal bleibt, der stirbt. Doch es sei relativ einfach sich zu retten.

Wer flieht, kann wohl zudem seine Behausung in ein neues Gebiet mitnehmen und sein Hab und Gut vor der Zerstörung bewahren. Doch was bringen die Atomwaffen dann überhaupt, wenn es so einfach ist, vor ihnen zu entkommen?

Atomwaffen für besseren Loot und Ressourcen

Sie sorgen für bessere Möglichkeiten an Loot zu gelangen. Hines erklärt: »Sie erschaffen für eine bestimmte Zeit eine High-Level-Zone«. In dem Bereich, in dem die Atomwaffe explodiert ist, wird es sowohl seltene Ressourcen als auch bessere Loot-Drops geben. Außerdem warten dort einige schwierige Gegner und natürlich extreme Strahlung.

Somit sind die Nuklearwaffen für den PvP fast komplett uninteressant, sorgen aber für einige temporär wirklich interessante PvE-Herausforderungen. Wie es in den speziellen Strahlungsgebieten dann aber zwischen den Spielern aussieht, wenn es auf Lootsuche geht, ist eine ganz andere Frage.

Plus-Report: Falsche Freiheit in Fallout, GTA und Co. - Wenn Open-World-Spiele langweilen

Fallout 76 - Englische Originalversion des Interviews mit Pete Hines PLUS 17:02 Fallout 76 - Englische Originalversion des Interviews mit Pete Hines


Kommentare(88)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen