Fallout 76: Bethesda will zu seinen Rollenspiel-Wurzeln zurückkehren

Fallout 76 soll wieder attraktiver für Rollenspieler werden. Das verrät uns Project Lead Jeffery Gardiner in einem Interview. Mit dem neuen Wastelanders-Update ist der erste Schritt schon getan.

von Marylin Marx,
07.04.2020 19:10 Uhr

Mit Fallout 76: Wastelanders geht Bethesda endlich einen wichtigen Schritt auf Singleplayer-Fans zu. Mit Fallout 76: Wastelanders geht Bethesda endlich einen wichtigen Schritt auf Singleplayer-Fans zu.

Fallout 76 richtete sich bisher vor allem an Multiplayer-Spieler. Mit dem neuen Wastelanders-Update geht Entwickler Bethesda jetzt auch wieder einen Schritt auf Fans der Singleplayer-Fallouts zu und führt neue Story-Inhalte sowie endlich auch menschliche NPCs ein.

Kollege Michael Graf hat bereits über 30 Stunden in Fallout 76: Wastelanders investiert und zieht in seiner Plus-Preview Bilanz: Ist Fallout 76 endlich auch das, was sich Fans der früheren Teile schon seit Beginn gewünscht haben?

Das Comeback von Fallout 76? Unser Fazit nach 30 Stunden Wastelanders   47     17

Mehr zum Thema

Das Comeback von Fallout 76? Unser Fazit nach 30 Stunden Wastelanders

Neben den lang ersehnten NPCs gibt es außerdem endlich wieder ein richtiges Dialog-System mit Attributs-Checks, zwei Fraktionen, Nebenquests, Gefährten und allerlei andere Dinge, die Rollenspieler-Herzen höher schlagen lassen. Genau diesen Kurs will Bethesda jetzt auch für die Zukunft beibehalten.

Bethesda will "klassische RPG-Elemente" zurückholen

In einem Interview erklärt uns Fallout Project Lead Jeffrey Gardiner, dass man wieder zu alten Stärken zurückkehren möchte:

"Die Leute erwarten einfach NPCs von Bethesda. Wir hatten erst einen anderen Weg eingeschlagen, jetzt bringen wir sie wieder zurück und sind damit super glücklich. Wir bringen sie nicht nur zurück, wir gehen auch wieder zurück zu unseren Oldschool-Dialogbäumen. Es gibt [in Wastelanders, Anm.d.R.] eine Menge Optionen und eine Menge an S.P.E.C.I.A.L-Checks. Wir besinnen uns wirklich auf unsere Rollenspiel-Wurzeln zurück."

Auch Fallout 76 Lead Quest Designer Ferret Baudoin ist sehr glücklich über die eingeschlagene Richtung und will sich zusammen mit seinen Team-Kollegen wieder "klassische RPG-Elemente" zurückholen.

Laut Baudoin sind die aktuellen Quests in Fallout 76: Wastelanders eine Zusammenarbeit zwischen den Fallout 76-Entwicklern, sowie den Entwicklern, die an vorherigen Fallout-Teilen gearbeitet haben.

zu den Kommentaren (64)

Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen