Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Forgotton Anne im Test - Heimkehr mit Hindernissen

Ein Schuh mit Charakter

Dieser zeigt sich vor allem in den unterschiedlichen Charakteren, die ihr auf eurer Reise trefft. Denn selbst die scheinbaren Bösewichte wie Mr. Fig sind so überzeichnet, dass sie stellenweise beinahe wie Parodien ihrer selbst wirken. Abtun solltet ihr die Interaktion mit den Bewohnern der Gefilde allerdings nicht. Denn fast jeder Gegenstand hat eine interessante Geschichte zu erzählen und weist eine charakterliche Tiefe auf, die man so erst mal nicht erwartet.

So grell wird es im Spiel selten – meist dominiert eine gedecktere Farbpalette die Optik. So grell wird es im Spiel selten – meist dominiert eine gedecktere Farbpalette die Optik.

Da gibt es beispielsweise Inspektor Magnum, die sprechende Pistole, die um jeden Preis nach Respekt und Anerkennung sucht und die eigene Unsicherheit hinter einem ruppigen Äußeren verbirgt. Oder den Kühlschrank Malone, der zwar hinter der Bar arbeitet, aber eigentlich lieber Musiker geworden wäre. Dank dieses durchdachten und vielschichtigen Charakterdesigns bekommt der dritte Gameplay-Pfeiler des Spiels umso mehr Gewicht.

Konsumkritik im Adventure-Gewand

Denn in Forgotton Anne zählen nicht nur Taten, sondern auch Worte. Immer wieder habt ihr in Schlüsselszenen die Möglichkeit, den Gesprächsverlauf zu beeinflussen. Ihr könnt beispielsweise einen Streit zwischen Vergessenen schlichten oder ihn eskalieren lassen. An anderer Stelle könnt ihr wiederum einem gefangenen Rebellen gut zureden oder ihn einschüchtern.

Die Stadt, durch die ihr Anne hauptsächlich steuert, ist verwinkelt und stellenweise auch ziemlich trostlos. Die Stadt, durch die ihr Anne hauptsächlich steuert, ist verwinkelt und stellenweise auch ziemlich trostlos.

Zwar dürft ihr in den entsprechenden Situationen nur zwischen zwei möglichen Antworten wählen, diese beeinflussen jedoch den späteren Spielverlauf. Mehr als die zwei verschiedenen Enden, für die ihr euch zudem erst relativ spät entscheiden könnt, werdet ihr allerdings dennoch nicht zu Gesicht bekommen; vielmehr eröffnen sich durch eure Antworten kleine Verästelungen am Grundstamm der Geschichte, die komplett optional bleiben.

In diesem Fall ist das dem Spielerlebnis allerdings kaum abträglich, da sich die Geschichte um Macht, Täuschung, Selbstverwirklichung und gedankenlosen Konsum relativ linear abspielt. Die nuancierte Entwicklung, die Anne darin durchmacht, und das fast bis zum Schluss offene Ende sorgen letztlich auch dafür, dass das charmante 2D-Adventure nicht auf dem Stapel der vergessenen Spiele landen dürfte.

Selten habt ihr in Forgotton Anne so viel Bewegungsfreiheit, denn meist sind alle wichtigen Interaktionsmöglichkeiten auf kompaktem Raum untergebracht. Selten habt ihr in Forgotton Anne so viel Bewegungsfreiheit, denn meist sind alle wichtigen Interaktionsmöglichkeiten auf kompaktem Raum untergebracht.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.