Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Forgotton Anne im Test - Heimkehr mit Hindernissen

Chihiro, Mononoke, Nausicaä, Anne. Wie auch die Filme ihrer Inspirationsquelle Studio Ghibli setzen Throughline Games in ihrem 2D-Adventure mit Jump&Run-Elementen auf eine starke weibliche Protagonistin, die auf ihrer Reise eine deutliche Entwicklung durchmacht.

von Florian Zandt,
11.05.2018 13:00 Uhr

Forgotton Anne hat uns mit schöner Optik und einer stimmig erzählten Geschichte gepackt.Forgotton Anne hat uns mit schöner Optik und einer stimmig erzählten Geschichte gepackt.

Tagtäglich verlieren wir Dinge, mal wichtige, mal weniger wichtige. Die linke Socke, die ganz bestimmt von der Waschmaschine gefressen wurde, der in der Bahn liegengelassene Schirm oder der aussortierte Kühlschrank, den man beim nächsten Umzug einfach im Keller vergisst. Wäre es nicht schön, wenn man wüsste, dass diese vergessenen Gegenstände nicht ganz verloren sind, sondern irgendwem irgendwo nützlich sein können? Diese Idee greift Forgotton Anne auf, verpasst ihr allerdings einen märchenhaften Twist.

Denn die Welt, in der ihr die titelgebende Heldin Jump&Run-Passagen bewältigen und Schalter- und Umgebungsrätsel lösen lasst, ist bevölkert von sogenannten »Vergessenen«. Nur, dass es eben keine leblosen Gegenstände, sondern Charaktere mit eigener Persönlichkeit sind - was für Anne, die als Hüterin für die Sicherheit der »Gefilde« genannten Spielwelt verantwortlich ist, und ihren Meister Bonku ein großes Problem darstellt.

Die Welt von Forgotton Anne ist nicht nur liebevoll designt, sondern steckt voller kleiner Details.Die Welt von Forgotton Anne ist nicht nur liebevoll designt, sondern steckt voller kleiner Details.

Viva la revolución

Während Bonku an der Ätherbrücke arbeitet, die alle Vergessenen wieder in die reale Welt und zurück zu ihren Besitzern befördern soll, begehren einige anthropomorphe Gegenstände gegen diese Fremdbestimmung auf. Sie sabotieren die Infrastruktur der namenlosen Stadt und des Turms, in dem Anne und Bonku sich häuslich eingerichtet haben. In der Haut von Anne verfolgt ihr zunächst die Rebellen unter ihrem Anführer Mr. Fig, einer lebendigen Schneiderpuppe, um sie ihrer gerechten Strafe zu überführen.

Forgotton Anne - Screenshots ansehen

In einem relativ vorhersehbaren Twist nach etwa einem Drittel Spielzeit legt Forgotton Anne allerdings eine weitere Deutungsmöglichkeit der Motivation der Rebellen frei. Denn in ihrer eigenen Welt können die Dinge sich selbst verwirklichen, während die reale Welt, im Spiel »Äther« genannt,. den Gegenständen ihre Seele rauben würde.

Diese flüchtige Energie, die den Vergessenen Leben einhaucht, ist es auch, die euer Hauptwerkzeug im Spiel befeuert: den Arca-Handschuh. Ist Annes Arca mit dem sogenannten Anima befüllt, könnt ihr beispielsweise ihre ausklappbaren Flügel nutzen, um besonders schwierige Sprünge zu meistern.

In Gesprächen mit Charakteren erfahrt ihr viel über deren Motivationen und Beweggründe.In Gesprächen mit Charakteren erfahrt ihr viel über deren Motivationen und Beweggründe.

Auch die Umgebungsrätsel, die sich meist auf das Umlegen von Schaltern und das Manipulieren von Energieventilen oder die korrekte Anordnung verschiebbarer Kugeln in einem Wandbild drehen, könnt ihr nur lösen, wenn der Arca-Handschuh voll aufgeladen ist.

Ein märchenhafter Spaziergang

Glücklicherweise ist der nächste randvolle Zylinder, dem ihr mit einem Mausklick die wertvolle Ressource abzapfen könnt, nie weit. Ohnehin legt es Forgotton Anne nicht darauf an, Spieler durch Sackgassen zu vergrätzen. Alle Rätsel lassen sich ohne Zeitbeschränkung lösen, und wenn ihr den Sprung an die rettende Kante dank der leicht fummeligen Steuerung wieder um ein paar Millimeter verpasst, gibt es garantiert in nächster Nähe eine Leiter, die euch sicher an den Absprungpunkt zurückbringt.

Wenn ihr nicht von Balkon zu Balkon hüpft oder Anima zwischen Ventilen und Generatoren hin und her verteilt, gibt euch das Adventure jede Menge Luft, die Welt zu erkunden. Die Stadt, in der ihr euch bewegt, ist zwar düster und regnerisch, erfreut das Spielerauge aber mit geschickt platzierten Farbklecksen und Lichteffekten. Gerade deswegen ist die grafische Umsetzung eines der Highlights des Spiels.

Der Rebellenunterschlupf spielt mit seinen vielen Treppen und Wechseln in den Vorder- und Hintergrund mit dem 2,5D-Ansatz.Der Rebellenunterschlupf spielt mit seinen vielen Treppen und Wechseln in den Vorder- und Hintergrund mit dem 2,5D-Ansatz.

Der stimmungsvolle Wechsel zwischen Licht und Schatten, die Farbpalette, die vielen kleinen Dinge, die sich im Hintergrund und zwischen den Zeilen abspielen: All das trägt maßgeblich zur einnehmenden Atmosphäre von Forgotton Anne bei. In Umgebungen wie dem heruntergekommenen Theater, dem Hauptquartier der Rebellen in der Kanalisation oder der dreckigen Kaschemme Scrappers, in der Vergessene um Anima pokern und sich Energiecocktails hinter die Binde kippen, kommt beinahe Film-Noir-Feeling auf - ein interessanter Gegensatz zum eigentlich recht gut gelaunten, quirligen Grundtenor.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Forgotton Anne

Genre: Adventure

Release: 15.05.2018 (PC, PS4, Xbox One), 2019 (Nintendo Switch)

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen