Fortnite: Battle Royale - Event-Modus »Sniper Shootout« macht alle Spieler zu Scharfschützen

Wer Scharfschützen hasst, sollte um Fortnites Sniper-Shootout-Modus einen weiten Bogen machen. Hier alle Infos zum zeitlich limitierten Spezialmodus.

von Dimitry Halley,
30.01.2018 10:47 Uhr

Fortnite: Battle Royale steht diese Woche ganz im Zeichen der Scharfschützen.Fortnite: Battle Royale steht diese Woche ganz im Zeichen der Scharfschützen.

Scharfschützen in Multiplayer-Shootern wie Fortnite: Battle Royale schüren das Ungerechtigkeitsgefühl ihrer Opfer wahrscheinlich mehr als jede andere Soldatenklasse. Da kommt man gerade aus dem Spawn rausgelaufen und - Bumm! - ist der Spaß schon wieder vorbei. Umgekehrt macht's natürlich umso mehr Spaß, wenn man selbst am Drücker ist und die Leute mit präzisen Schüssen aus dem Verkehr zieht.

Wer auf diese Art Sniper-Gameplay keine Lust hat, sollte um den neuen Spielmodus »Sniper Shootout« einen weiten Bogen machen. Der zeitlich limitierte Modus von Fortnite: Battle Royale versetzt jeden Spieler in die Rolle eines Scharfschützen. Oder zumindest beschränkt er die Möglichkeiten der Spieler so sehr, dass sie im Prinzip nur als Sniper enden können: Lediglich Scharfschützengewehre und Revolver sind erlaubt.

Immerhin gibt es mit dem Revolver noch ein Schießeisen für kurze Distanzen, damit man nicht mit dem riesigen Kolben auf zwei Meter Entfernung herumfuchteln muss. Sniper Shootout wird ab sofort bis zum 2. Februar verfügbar sein - allerdings lediglich im Squad-Modus.

Fortnite kopiert PUBG - Video-Fazit: Battle Royale passt nicht in den PvE-Shooter, aber das ist egal 9:40 Fortnite kopiert PUBG - Video-Fazit: Battle Royale passt nicht in den PvE-Shooter, aber das ist egal


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen