Fortnite Challenges - Alle Herausforderungen aus Woche 2, Season 6

Neue Woche, neue Herausforderungen: Die Challenges für Woche 2, Season 6 sind ab sofort live. So löst ihr sie.

von Robin Rüther,
04.10.2018 15:13 Uhr

Diese Woche müsst ihr unter anderem verfluchte Gebiete besuchen.Diese Woche müsst ihr unter anderem verfluchte Gebiete besuchen.

Die wöchentlichen Herausforderungen für die zweite Woche in Season 6 von Fortnite sind ab sofort verfügbar. Erneut gibt es drei Challenges für alle Spieler und vier zusätzliche für Battle-Pass-Besitzer. Wenn ihr vier von sieben Aufgaben abschließt, erhaltet ihr 5.000 Bonus-Erfahrung.

Wenn ihr Hilfe bei den vergangenen Herausforderungen braucht, werft einen Blick in unseren Guide für alle Challenges aus Woche 1.

Das ist neu in Fortnite: Überblick zu Season 6

Freie Herausforderungen

Besuche alle verfluchten Gebiete (7): Als Würfel Kevin in Season 5 über die Karte gekippt ist, hat er an manchen Stellen Runen hinterlassen. Aus den Runen sind nun verfluchte Gebiete geworden, die ihr alle besuchen müsst. Die Karte im Spiel zeigt die Bereiche an, sicherheitshalber habt ihr hier noch eine:

Insgesamt müsst ihr sieben Gebiete betreten. (Quelle: IGN)Insgesamt müsst ihr sieben Gebiete betreten. (Quelle: IGN)

Nutze einen Schattenstein in verschiedenen Matches (3): Kurz nach dem Start von Season 6 musste Epic die Schattensteine wegen Balancingproblemen entfernen, jetzt sind sie zurück. Sammelt ihr sie ein, werdet ihr unsichtbar, wenn ihr euch nicht bewegt. Die Steine liegen in den verfluchten Gebieten herum.

Phase 1: Füge Gegnern Schaden mit Standardsturmgewehren zu (200): In jeder Phase müsst ihr an Gegnern 200 Punkte Schaden austeilen. Insgesamt gibt es drei Phasen.

  • Phase 1: Füge Gegnern Schaden mit Standardsturmgewehren zu
  • Phase 2: Füge Gegnern Schaden mit Salvensturmgewehren zu
  • Phase 3: Füge Gegnern Schaden mit schallgedämpften Sturmgewehren zu

Battle-Pass-Herausforderungen

Eliminiere einen Gegner aus mindestens 50 m Entfernung: Die Herausforderung schließt ihr am einfachsten mit einem Scharfschützengewehr oder Gewehr mit Zielfernrohr ab, theoretisch könnt ihr aber jede Waffe nutzen.

Füge Gegnern Schaden mit Pistolen zu (500): Schnappt euch eine Pistole und fügt anderen Spielern insgesamt 500 Punkte Schaden zu.

Eliminierungen mit Maschinenpistole (3): Für diese Aufgabe müsst ihr mit einer Maschinenpistole drei Gegner erledigen.

Phase 1: Füge Gegnern Schaden mit Jagdgewehren zu (200): In Phase eins müsst ihr 200 Schaden an Feinden ausrichten, indem ihr ein Jagdgewehr benutzt. Phase zwei und drei setzen das Prinzip mit Scharfschützengewehren fort.

  • Phase 1: Füge Gegnern Schaden mit Jagdgewehren zu
  • Phase 2: Füge Gegnern Schaden mit Repetier-Scharfschützengewehren zu
  • Phase 3: Füge Gegnern Schaden mit schweren Scharfschützengewehren zu

Der geheime Stern

Sobald ihr alle Herausforderungen abgeschlossen habt, schaltet ihr ein Hintergrundbild frei, in dem sich ein Hinweis auf ein Banner versteckt. Findet ihr das in der Spielwelt, steigt ihr eine Stufe im Battle Pass auf.

Durch die Dunkelheit ist die Abbildung der Kutsche schwer zu erkennen. Sie ist in den rechten Baum eingeritzt.Durch die Dunkelheit ist die Abbildung der Kutsche schwer zu erkennen. Sie ist in den rechten Baum eingeritzt.

Dieses Mal steht eine kleine Schnitzeljagd an: Auf dem Baum rechts im Bild seht ihr die Abbildung einer Kutsche. Die Kutsche steht nördlich von Paradise Palms, über ihr schwebt das Banner. Der Youtuber Games Garage zeigt in einem kurzen Video die genaue Position.

Herausforderung verpasst?

Kommt ihr in einer bestimmten Woche nicht weiter oder sucht die versteckten Sterne? Kein Problem, hier findet ihr Hilfe und Lösungen zu allen Herausforderungen aus Season 6:

Fortnite-Herausforderungen Woche 1, Season 6
Fortnite-Herausforderungen Woche 2, Season 6
Fortnite-Herausforderungen Woche 3, Season 6
Fortnite-Herausforderungen Woche 4, Season 6


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen