Fortnite - Was steckt hinter dem mysteriösen Countdown nach Patch 4.4?

In Fortnite ist eine riesige Rakete nach einem Update plötzlich mit einem Countdown versehen. Können die Spieler sie starten?

von Elena Schulz,
20.06.2018 12:05 Uhr

In Fortnite ist ein geheimnisvoller Countdown aufgetaucht. - Bildquelle: RedditIn Fortnite ist ein geheimnisvoller Countdown aufgetaucht. - Bildquelle: Reddit

Es ist immer etwas los in Fortnite: Nach dem Kometen und einer geheimnisvollen, unzerstörbaren Bodenluke ist nun ein Countdown in der Spielwelt aufgetacht. Der könnte eine riesige Rakete starten und die Spielwelt wie der Komet nachhaltig verändern.

Die Rakete ist schon zum Launch von Season 4 in einem Superschurken-Versteckt in Snobby Shores aufgetaucht. Mit dem neuen Patch 4.4 kam jetzt noch der mysteriöse Countdown direkt daneben dazu. Außerdem sieht man auf allen Fernsehern im Spiel derzeit einen Totenschädel, der die gleiche Form wie der Schurken-Unterschlupf hat.

Solche Countdowns sind nicht neu in Fortnite. Schon in Season 3 gab es einen zusammen mit einem Lama als Einblendung, die zum Ende der Saison runterzählten. Der Countdown scheint am Samstag, den 23. Juni zu enden. Bleibt abzuwarten, ob dann die Rakete starten darf und womöglich einen Teil der Karte zerstört oder verändert.

Fortnite - Story ansehen

Die geheime Story hinter Fortnite: Der Meteor war nur der Anfang

Raketenstart oder Inka-Legende?

Bei den Spielern gibt es mehrere Theorien: So könnten unbeliebte Gebiete wie Tilted Towers oder Moisty Mire ausgelöscht werden, um für frischen Wind auf der Karte zu sorgen. Andere denken wiederum, dass die Rakete die geheimnisvolle Luke im Wald aufsprengen könnte. Oder die Spieler können die Rakete sogar selbst steuern, was auf einen neuen asymmetrischen Spielmodus hindeuten könnte.

Manche Fans gehen in ihren Theorien aber noch weiter, so wie Reddit-Nutzer MHC_Sweedee. Nachdem er ein Inka-Symbol auf einem Skin entdeckte, begab er sich auf die Spur der alten Kultur. Der 23. Juni wird dort als großes Fest gefeiert und passenderweise endet der Countdown genau an diesem Tag. Die wichtigsten Opfertiere für die Inka waren außerdem Lamas, die Tiere, die auch für Fortnite so wichtig sind. Er analysiert die Inka-Legenden im Kontext von Fortnite in einem ausführlichen Post und vermutet, dass es neben dem Raketenstart auch eine Flut geben könnte, die Wailing Woods unter Wasser setzt - die Region mit der Luke. Habt ihr eine eigene Theorie, was nach Ablauf des Countdowns passiert?

Fortnite - Warum uns der Stein aus dem All in den Wahnsinn getrieben hat 2:51 Fortnite - Warum uns der Stein aus dem All in den Wahnsinn getrieben hat


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen