Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Im Aufbauspiel Frozenheim entwickelt ihr ein kleines Dorf zur Wikinger-Festung

Frozenheim mixt Aufbaustrategie mit Echtzeitkämpfen und einem Wikinger-Setting. Wir verraten euch, für wen die Städtebausimulation spannend werden könnte.

von Géraldine Hohmann,
17.03.2021 12:10 Uhr

Egal in welchem Spielegenre wir gerade unterwegs sind, irgendwo lauern immer die Wikinger. In Actionspielen wie Assassin's Creed Valhalla, Survivalspielen wie Valheim, Adventures wie Hellblade oder Rollenspielen wie Vikings: Wolves of Midgard - an den Nordmännern kommt man nicht mehr vorbei. Bei GameStar Plus blicken wir hinter den Hype; eine Psycho-Analyse der Wikingerspiele enthüllt überraschende Gründe für die Faszination.

Nun soll es mit Frozenheim einen Leckerbissen für Fans von Aufbaustrategie geben, der Städtebau mit Echtzeitstrategie und Wikingern mixt. Der erste Trailer beeindruckt schon mal mit schicker Grafik und auch die spielerischen Versprechen klingen verlockend, aber es gibt auch gute Gründe, die Vorfreude noch im Zaum zu halten.

Worum geht es in Frozenheim?

Eure Geschichte beginnt, als ihr nach einer Blutfehde aus eurer Heimat verbannt werdet. Ihr schart einige wenige Verbündete um euch und begebt euch mit eurem Clan auf die Reise, um eine neue Siedlung aufzubauen. Doch der Winter naht und eure Einwohner müssen sich auf den Kälteeinbruch vorbereiten. Klingt ein bisschen nach Banished - und ist es auch. Frozenheim setzt auf bekannte Elemente aus der Aufbaustrategie:

  • Städtebau: Ihr baut euch ein kleines Wikinger-Dorf auf und expandiert es nach und nach zu einer undurchdringbaren Festung.
  • Ressourcen sammeln: Durch Försterei, Jagd und Landwirtschaft sammelt ihr Bau-Ressourcen und Vorräte.
  • Verbesserungen: Nach und nach schaltet ihr neue Gebäudetypen und Einheiten frei, die euren Clan stärker machen.
  • Expeditionen: Ihr schickt eure Wikinger auf Expeditionen in den Fjorden oder entsendet eure Schiffe aufs Meer, um nach besonderen Schätzen und Belohnungen zu suchen.
  • Kampflastiger Multiplayer: Neben einem Freien Modus und einer Singleplayer-Kampagne bietet Frozenheim auch Multiplayer-Raubzüge, die ihr in Echtzeitkämpfen austragt.

Frozenheim: Ankündigungstrailer zeigt das Aufbaustrategiespiel im Wikinger-Setting 1:36 Frozenheim: Ankündigungstrailer zeigt das Aufbaustrategiespiel im Wikinger-Setting

Für wen ist Frozenheim interessant?

Bisher scheint Frozenheim also in die Kerbe von Banished, Frostpunk und Co. zu schlagen - also Aufbaustrategiespielen mit Survivalelementen. Gemixt wird das ganze aber mit Echtzeitkämpfen gegen die KI oder andere Spieler. Die einzelnen Elemente von Frozenheim scheinen erstmal bekannte Strategie-Kost zu sein - in der Kombination könnten sie aber frischen Wind in die Aufbauspiel-Landschaft 2021 bringen.

Frozenheim wird wie derzeit viele Aufbaustrategiespiele zunächst im Early Access erscheinen. Laut den Entwicklern bietet diese Version mehrere freie Szenarien, die ihr sowohl allein als auch im Multiplayer besiedeln könnt. Eine vollständige Solo-Kampagne soll zum finalen Release folgen.

Frozenheim - Screenshots ansehen

Was gefällt uns? Was bleibt unklar?

Was gefällt uns bisher?

  • Grafik: Im ersten Trailer sehen wir ansehnliche Wassereffekte, eine detailreiche Flora, schicke Beleuchtung und dynamisch wechselnde Jahreszeiten.
  • Aufrüsten zur Festung: Ein Dorf schrittweise zur undurchdringbaren Festung auszubauen, könnte eine spannende Langzweitmotivation bieten.
  • Umfang: Die Kombination aus Aufbau, RTS, Solo-Kampagne und Multiplayer wirkt bisher wie eine gute Grundlage für zahlreiche Spielstunden.

Was bleibt unklar?

  • Was macht Frozenheim besonders? Kann es sich am Ende von anderen Strategiespielen abheben oder bleibt es hinter der starken Aufbauspiel-Konkurrenz 2021 zurück?
  • Wie wird die Kampagne? Natürlich nutzen viele Aufbaufans früher oder später am liebsten den freien Modus. Ohne eine gescheite Story-Kampagne fehlt aber ein guter Einstieg ins Spiel.
  • Wie rund laufen die Multiplayer-Kämpfe? Schafft Frozenheim eine faire Balance für den PvP-Modus und bietet der genügend Abwechslung, um lange spannend zu bleiben oder wird es lediglich eine Materialschlacht?
  • Können die das wirklich stemmen? Auch wenn der Trailer bereits klasse aussieht: Das Entwicklerstudio Paranoid Interactive bezeichnet sich selbst als "kleines Indie Kollektiv", Frozenheim ist ihr Erstlingswerk. Auch der polnische Publisher Hyperstrange ist bis dato ein eher unbeschriebenes Blatt. Insofern ist definitiv Skepsis geboten, ob das Versprochene tatsächlich in guter Qualität umgesetzt werden kann.

Mehr dazu, was Frozenheim zu bieten hat, erfahren wir am 20. Mai 2021. Dann startet das Spiel in den Early Access auf Steam. Laut Entwicklern ist der vollständige Release für Anfang 2022 geplant.

Preview zu Viking City Builder   30     12

Mehr zum Thema

Preview zu Viking City Builder

Falls ihr Lust auf noch mehr Aufbaustrategie im Wikinger-Setting habt, dann empfehlen wir euch unsere exklusive Preview zu Viking City Builder, das in seinem Trailer ebenfalls mit seiner schicken Grafik und Raytracing beeindruckt hat. Wir haben mit dem Entwickler gesprochen und das Gameplay genau unter die Lupe genommen.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (66)

Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.