Galaxy in Turmoil - Demo des einstigen Fan-Battlefront kommt 2017

Neues Lebenszeichen von Galaxy in Turmoil: Das Fan-Remake des eingestellten Star Wars: Battlefront 3 bekommt 2017 eine Gratis-Demo. Allerdings ohne Star-Wars-Thematik: Die hatte Electronic Arts im vergangenen Sommer erfolgreich verhindert.

von Tobias Ritter,
22.11.2016 14:16 Uhr

Nach dem gescheiterten Steam-Release von Galaxy in Turmoil wagen die Entwickler jetzt einen neuen Anlauf - ohne Star-Wars-Referenzen. Für 2017 ist eine Demo-Version geplant. Nach dem gescheiterten Steam-Release von Galaxy in Turmoil wagen die Entwickler jetzt einen neuen Anlauf - ohne Star-Wars-Referenzen. Für 2017 ist eine Demo-Version geplant.

Für Galaxy in Turmoil sah es zuletzt gar nicht gut aus: Das als kostenloses Fan-Remake zum nie veröffentlichten Star Wars: Battlefront 3 geplante Projekt wurde im vergangenen August auf den letzten Metern gestoppt. Der Publisher Electronic Arts hatte die Steam-Veröffentlichung des Spiels kurzfristig per Unterlassungsanordung untersagt.

Das Unternehmen rechtfertigte die Maßnahme letztlich mit der Geschäftsbeziehung zum eigentlichen Rechte-Inhaber Disney und der daraus resultierenden Komplexität einer solchen Fremdlizenz.

Galaxy in Turmoil ohne Star-Wars-Referenzen

Nach jahrelanger Arbeit wollte sich der verantwortliche Entwickler Frontwire Studios aber nicht komplett unterkriegen lassen: Der Firmen-Präsident Tony Romanelli gab Durchhalteparolen aus und meldete die Bereitschaft, das Projekt gänzlich von der Star-Wars-Thematik zu befreien und als eigenständiges Spiel zu veröffentlichen.

Manch einer mag den Entwicklern Kalkül und ein Ausnutzen des Star-Wars-Namens zu Vermarktungszwecken vorwerfen. Fakt ist jedenfalls: Galaxy in Turmoil scheint tatsächlich Realität zu werden. Für das dritte Quartal 2017 haben die Entwickler nun nämlich eine erste spielbare Demo-Version angekündigt.

Erst Demo, dann Crowd-Funding

Damit möchte man die Fans überzeugen und erst anschließend eine Crowd-Funding-Kampagne zur Finanzierung des Projekts starten. Geplant sind für die Anspiel-Fassung eine kleine Story-Kampagne und verschiedene Multiplayer-Modi mit unterschiedlichen Maps und Vehikeln.

Im finalen Produkt sollen neben klassischen Battlefront-Elementen auch eigene Ideen und Konzepte einfließen. Grundsätzlich ist Galaxy in Turmoil jedoch weiterhin als geistiger Nachfolger zu Battlefront und Battlefront 2 geplant - zumindest im Multiplayer. Der Singleplayer-Part wird hingegen ein semi-lineares Adventure mit komplett eigenem Gameplay.

Neben einem PC-Release Galaxy in Turmoil neuerdings übrigens auch als kostenloser Download für Xbox-Konsolen geplant. Aktuell befinde man sich dazu in Gesprächen mit Microsoft, heißt es.

Star Wars: Battlefront 3: Fan-Remake »Galaxy in Turmoil« bekommt Unterlassungsanordnung

Galaxy in Turmoil - Screenshots zum Battlefront-Fanprojekt ansehen

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen