Galaxy in Turmoil - Demo des einstigen Fan-Battlefront kommt 2017

Neues Lebenszeichen von Galaxy in Turmoil: Das Fan-Remake des eingestellten Star Wars: Battlefront 3 bekommt 2017 eine Gratis-Demo. Allerdings ohne Star-Wars-Thematik: Die hatte Electronic Arts im vergangenen Sommer erfolgreich verhindert.

von Tobias Ritter,
22.11.2016 14:16 Uhr

Nach dem gescheiterten Steam-Release von Galaxy in Turmoil wagen die Entwickler jetzt einen neuen Anlauf - ohne Star-Wars-Referenzen. Für 2017 ist eine Demo-Version geplant. Nach dem gescheiterten Steam-Release von Galaxy in Turmoil wagen die Entwickler jetzt einen neuen Anlauf - ohne Star-Wars-Referenzen. Für 2017 ist eine Demo-Version geplant.

Für Galaxy in Turmoil sah es zuletzt gar nicht gut aus: Das als kostenloses Fan-Remake zum nie veröffentlichten Star Wars: Battlefront 3 geplante Projekt wurde im vergangenen August auf den letzten Metern gestoppt. Der Publisher Electronic Arts hatte die Steam-Veröffentlichung des Spiels kurzfristig per Unterlassungsanordung untersagt.

Das Unternehmen rechtfertigte die Maßnahme letztlich mit der Geschäftsbeziehung zum eigentlichen Rechte-Inhaber Disney und der daraus resultierenden Komplexität einer solchen Fremdlizenz.

Galaxy in Turmoil ohne Star-Wars-Referenzen

Nach jahrelanger Arbeit wollte sich der verantwortliche Entwickler Frontwire Studios aber nicht komplett unterkriegen lassen: Der Firmen-Präsident Tony Romanelli gab Durchhalteparolen aus und meldete die Bereitschaft, das Projekt gänzlich von der Star-Wars-Thematik zu befreien und als eigenständiges Spiel zu veröffentlichen.

Manch einer mag den Entwicklern Kalkül und ein Ausnutzen des Star-Wars-Namens zu Vermarktungszwecken vorwerfen. Fakt ist jedenfalls: Galaxy in Turmoil scheint tatsächlich Realität zu werden. Für das dritte Quartal 2017 haben die Entwickler nun nämlich eine erste spielbare Demo-Version angekündigt.

Erst Demo, dann Crowd-Funding

Damit möchte man die Fans überzeugen und erst anschließend eine Crowd-Funding-Kampagne zur Finanzierung des Projekts starten. Geplant sind für die Anspiel-Fassung eine kleine Story-Kampagne und verschiedene Multiplayer-Modi mit unterschiedlichen Maps und Vehikeln.

Im finalen Produkt sollen neben klassischen Battlefront-Elementen auch eigene Ideen und Konzepte einfließen. Grundsätzlich ist Galaxy in Turmoil jedoch weiterhin als geistiger Nachfolger zu Battlefront und Battlefront 2 geplant - zumindest im Multiplayer. Der Singleplayer-Part wird hingegen ein semi-lineares Adventure mit komplett eigenem Gameplay.

Neben einem PC-Release Galaxy in Turmoil neuerdings übrigens auch als kostenloser Download für Xbox-Konsolen geplant. Aktuell befinde man sich dazu in Gesprächen mit Microsoft, heißt es.

Star Wars: Battlefront 3: Fan-Remake »Galaxy in Turmoil« bekommt Unterlassungsanordnung

Galaxy in Turmoil - Screenshots zum Battlefront-Fanprojekt ansehen

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.