Geforce RTX 3070: Release verschoben, damit ihr diesmal welche kriegt

Die RTX 3070 erscheint später. Außerdem zeigt Nvidia erste offizielle Leistungs-Benchmarks, die aber nur eine grobe Schätzung zulassen.

von Christian Just,
03.10.2020 15:18 Uhr

Die Geforce RTX 3070 erscheint nun später. Außerdem gibt uns Nvidia einen Hinweis, wie schnell die Karte wird. Die Geforce RTX 3070 erscheint nun später. Außerdem gibt uns Nvidia einen Hinweis, wie schnell die Karte wird.

Nvidia verschiebt den Release der neuen Geforce RTX 3070 vom 15. Oktober auf den 29. Oktober 2020. Dies geschieht laut Blogpost, um eine bessere Verfügbarkeit zum Launch gewährleisten zu können.

Die RTX 3080 war bereits kurz nach Veröffentlichung vergriffen, teilweise wegen massenhafter Bot-Käufe. In sozialen Medien ärgern sich zahlreiche Fans darüber.

Derlei schlechte Publicity will Nvidia offenbar zum Release der RTX 3070 vermeiden und erklärt, dass nun die Produktion auf Hochtouren läuft, um »den Partnern mehr Grafikkarten am Launch-Tag« zur Verfügung stellen zu können.

Leistungsdaten veröffentlicht

Um die neue High-End-Karte anzupreisen, zeigt Nvidia überdies erste Benchmark-Daten. Zwar bleibt der Hersteller konkrete Zahlen wie FPS schuldig, erlaubt aber zumindest einen relativen Vergleich mit dem Turing-Flaggschiff RTX 2080 Ti sowie der RTX 2070.

Die relative Leistung der RTX 3070 verglichen mit 2070 und 2080 Ti laut Nvidia. Die relative Leistung der RTX 3070 verglichen mit 2070 und 2080 Ti laut Nvidia.

Laut dieser Daten kann die RTX 3070 der RTX 2080 Ti in vielen Spielen das Wasser reichen. Relativ zur RTX 2070 liefert sie im Schnitt rund 60 Prozent mehr Leistung. Hellhörig dürften insbesondere 3D-Designer werden, da die RTX 3070 laut Nvidia beim Programm Blender die anderen verglichenen Grafikkarten locker abhängt.

Für den Vergleich liefen die Grafikkarten auf einem PC mit nicht näher spezifizierter CPU vom Typ Intel i9 und in einer Auflösung von 1440p bei maximalen Qualitätseinstellungen der jeweiligen Spiele. Die Angabe »RTX On« bezieht sich auf eingeschaltete Raytracing-Features mit aktiviertem DLSS.

Mehr zu RTX-Karten

Kürzlich kamen Hinweise ans Licht, dass Ende Oktober 2020 eine Mittelklasse-Grafikkarte von Nvidia erscheinen könnte. Die RTX 3060 Ti soll demnach AMDs kommender Big Navi die Stirn bieten, deren Enthüllung am 28. Oktober stattfindet.

AMD muss sich im Grafikkarten-Segment warm anziehen, wenn die Verfügbarkeit der neuen Ampere-Generation sichergestellt ist. Nicht nur legt die RTX 30er-Serie den vielleicht größten Leistungssprung aller Zeiten aufs Parkett, auch die Preise bleiben verhältnismäßig moderat. Die RTX 3070 soll für rund 500 Euro in den Laden kommen.

zu den Kommentaren (121)

Kommentare(121)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.