Besser Zielen durch Training: So verbessert ihr Aim und Reaktionszeit in Videospielen

Auch Gamer können von sportlicher Aktivität profitieren. Eine verbesserte Hand-Augen-Koordination erhöht die Präzision und Schnelligkeit. Ein Experte verrät, wie ihr diese trainieren könnt.

von Natalie Schermann,
08.04.2020 05:00 Uhr

Sport bietet nicht nur alle positiven Effekte der Bewegung, sondern kann auch eure Skills in Videospielen verbessern. Sport bietet nicht nur alle positiven Effekte der Bewegung, sondern kann auch eure Skills in Videospielen verbessern.

Ihr wollt eure Präzision und Schnelligkeit in Videospielen verbessern? Unser Experte Dr. Thore Haag verrät euch, wie ihr das tun könnt!

Wer sportlich aktiv ist, profitiert nicht nur von allen positiven Effekten der Bewegung, sondern kann damit auch noch Vorteile für das Gaming herausholen.

In unserer siebenteiligen Serie informieren wir euch über die häufigsten Verletzungen von Gamern und wie ihr euch vor diesen schützen könnt oder stellen euch positive Auswirkungen von Sport auf eure Skills in Videospielen vor. Alle Gesundheits-Ratgeber bei GameStar Plus und alle Teile der Serie findet ihr im Überblick.

In Teil 2 unserer Gesundheitsserie stellen wir euch vor, wie ihr eure Augen-Hand-Koordination trainieren könnt und welche Vorteile sich daraus ergeben:

Unser Experte
Dr. Thore Haag arbeitet seit vielen Jahren in der sportorthopädischen Forschung und ist als Leiter der Sporttherapie des Orthopädiezentrums Theresie bestens mit der Diagnose und Therapie von Beschwerden des Bewegungsapparates vertraut. Außerdem ist für ihn als ehemaliger Bundesligist und DOSB lizensierter Trainer im Volleyball physisches Trainig kein Fremdwort. Seit Ende der 90er Jahre verfolgt er aktiv die E-Sport-Szene und ist seit 2019 offizieller Partner des Munich eSports e.V., um Gamer (wieder) fit zu machen.

Was ist die Augen-Hand-Koordination?

Als Augen-Hand-Koordination wird die Fähigkeit bezeichnet, eine Aktivität auszuführen, für die wir sowohl die Augen als auch die Hände brauchen. Das Auge nimmt Informationen zu unserer Umgebung auf und lenkt die Aufmerksamkeit auf einen Reiz. Das hilft dem Gehirn, sich selbst (und damit den Körper) im Raum einzuordnen. Um eine Aktivität mit unseren Händen auszuführen, ist eben diese visuelle Information notwendig.

Unsere Augen nehmen visuelle Informationen aus unserer Umgebung auf und leiten diese an das Gehirn weiter. Unsere Augen nehmen visuelle Informationen aus unserer Umgebung auf und leiten diese an das Gehirn weiter.