Ghost Recon Breakpoint: Nächstes großes Update soll Singleplayer-Fans glücklich machen

Mindestens zwei große Updates soll Ghost Recon: Breakpoint im Jahr 2021 bekommen. Wir fassen zusammen, was die alles bringen werden.

von Mathias Dietrich,
13.04.2021 09:55 Uhr

Wer Ghost Recon: Breakpoint gerne alleine spielt, kann sich auf das nächste Update freuen. Wer Ghost Recon: Breakpoint gerne alleine spielt, kann sich auf das nächste Update freuen.

Zu seinem Launch im Jahr 2019 musste sich Ghost Recon: Breakpoint viel Kritik gefallen lassen. Doch die verantwortlichen Entwickler bei Ubisoft ließen das nicht auf sich sitzen und bauten den Open-World-Shooter stetig mit neuen Updates aus. Mit einer Roadmap detailliert das Team jetzt, was sie im Jahr 2021 ändern wollen.

Das bringen die zwei Updates von 2021

So wollen sie insgesamt zwei große Inhalts-Updates veröffentlichen, die nicht nur die Singleplayer-Erfahrung dank neuer Features für die von der KI gesteuerten Teammitglieder integrieren, sondern auch komplett neue Inhalte hinzufügen.

Die Roadmap für das Jahr 2021 liefert noch nicht viele Details. Die Roadmap für das Jahr 2021 liefert noch nicht viele Details.

Frühling 2021: Teammate Experience-Update 4.0.0

Effizientere KI-Kollegen: Das erste Update des Jahres konzentriert sich vor allem auf die bereits 2020 eingeführten KI-Kameraden. In Zukunft sollen sie mithilfe eines neuen Fortschrittsystems wesentlich effizienter werden. Dafür sollen neue aktive und passive Skills sorgen, die ihr freischalten könnt.

Weiter verspricht der Entwickler neue Squad-Features und exklusive Belohnungen. Allerdings bleibt es bei diesen durchaus schwammigen Aussagen. Großartige Details nennt das Studio in der Ankündigung des Updates nicht.

Herbst 2021: Operation Unbekannt 4.1.0

»Größtes Update«, aber aktuell kaum Infos: Zu dem für Herbst geplanten Update gibt es noch weniger Informationen. Hier gibt es noch nicht einmal einen vollständigen Namen. Es ist nur bekannt, dass dieser mit dem Wort »Operation« beginnt. Dazu gibt es die ebenso schwammige, dass es sich um das »bisher größte Update« handeln wird.

Mehr Informationen zum Title Update 4.1.0 will das Team erst im späteren Verlauf des Jahres bekannt geben.

Dass Ghost Recon: Breakpoint trotz seiner Schwächen Spaß machen kann, findet unser Redakteur Peter Bathge. In seiner Kolumne erklärt er, dass er den Shooter zwar hassen sollte, aber dennoch nicht damit aufhören kann, ihn zu spielen.

Kolumne zu Ghost Recon   67     14

Mehr zum Thema

Kolumne zu Ghost Recon

Kommt noch mehr für Breakpoint?

Lara Croft schneit rein: Die Zeit zwischen den beiden für Breakpoint geplanten Updates soll mit einem Tomb-Raider-Crossover überbrückt werden, für das ihr auf Schatzsuche gehen werdet. Auch hierzu nennt der Entwickler jedoch weder ein konkretes Datum noch genauere Details.

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.