Goat of Duty geschenkt: Bei Steam bekommt ihr aktuell kostenlosen Multiplayer-Irrsinn

Wenn ihr mal einen Shooter als Ziege spielen möchtet, bekommt ihr Goat of Duty aktuell auf Steam geschenkt. Allerdings solltet ihr euch beeilen.

von Christian Just,
18.03.2020 17:22 Uhr

Mehr Futter für die Quarantäne: Goat of Duty gibt's derzeit auf Steam geschenkt. Mehr Futter für die Quarantäne: Goat of Duty gibt's derzeit auf Steam geschenkt.

Der durchgeknallte Multiplayer-Shooter Goat of Duty ist auf Steam derzeit komplett kostenlos verfügbar. Wenn ihr das Early-Access-Spiel »kauft«, wandert es mit 100 Prozent Rabatt in eure Spiele-Bibliothek. Es gehört dann für immer euch.

Ihr solltet euch allerdings beeilen: Das Angebot gilt nur bis zum 31. März 2020. Außerdem sind die Stückzahlen laut Steam begrenzt, was bedeutet, dass das Spiel binnen kurzer Zeit vergriffen sein könnte. Wer Interesse hat, sollte sich Goat of Duty also zeitnah schnappen.

Die Aktion gehört zur Initiative #stayathome im Zuge der aktuellen Coronavirus-Krise. Passend dazu finden in Goat of Duty organisierte Matches mit Entwickler 34BigThings und Publisher Raiser Games statt, und zwar an den folgenden Terminen:

  • 19./23./27. März von 16:00 bis 17:00
  • 21./25./29. März von 21:00 bis 22:00

Worum geht's in Goat of Duty?

Die Anlehnung an das berühmte Shooter-Franchise Call of Duty gibt schon einen deutlichen Hinweis darauf, dass in Goat of Duty viel geschossen wird. Da Ziegen aber keine opponierbaren Daumen haben, um eine Waffe zu halten, verfügen die possierlichen Tierchen über mechanische Arme mit montierten Geschützen.

Derlei als Kriegsziege ausgestattet, ballert ihr euch in Multiplayer-Arenen gegen andere Spieler über den Haufen. Goat of Duty setzt dabei auf die alten Tugenden der Arena-Shooter wie Quake und Unreal Tournament, sprich schnelle Bewegung und reichlich chaotische Schießereien. Hinzu kommen »Goat-Features« wie besonders hohe Sprünge und die Fähigkeit, Gegner mit dem Kopf (beziehungsweise den Hörnern) zu rammen.

Einen besonderen Kniff wendet Entwickler 34BigThings bei der Perspektive an: Ihr steuert eure Ziege genaugenommen aus einer sehr nahen Third-Person, die aber durch den Winkel des montierten Waffenarms wie eine Ego-Perspektive wirkt.

Goat of Duty ist am 10. Juli 2019 auf Steam im Early Access erschienen und kommt bei Spielern bislang sehr gut an, mit 90 Prozent positiven Bewertungen.

Disclaimer
Goat of Duty wird von Raiser Games in Zusammenarbeit mit Webedia veröffentlicht, dem Mutterkonzern von GameStar und GamePro. Wir werden neutral über Goat of Duty berichten, es jedoch nicht testen.

zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen