Gratis bei Epic: Nur noch heute gibt's ein verrücktes Horrorspiel

Ihr habt noch ein paar Stunden Zeit, um euch Sound Mind kostenlos zu schnappen. Im Gruselgeheimtipp geht es um individuelle Ängste und einen Kasettenrekorder.

von André Baumgartner,
24.03.2022 08:37 Uhr

Update vom 24. März 2022: Das Wochenende zeichnet sich bereits als Hoffnungsschimmer am Horizont ab, deshalb solltet ihr euch auch schleunigst um passendes Spielefutter für die Zeit der Erholung kümmern. Wie wäre es mit In Sound Mind? Noch nichts davon gehört? Dann solltet ihr unbedingt weiterlesen!

Denn der Psycho-Horrortrip dreht sich um die individuellen Ängste der wechselnden Protagonisten und verzichtet dabei (fast) gänzlich auf Jump-Scares. Habt ihr nun Blut geleckt? Alle weiteren Infos zum Gameplay und natürlich auch dazu, wie ihr euch das Spiel gratis bei Epic sichert, findet ihr in den folgenden Zeilen.

Ursprüngliche Meldung: Wann habt ihr euch eigentlich das letzte Mal so richtig schön gegruselt? Also außer beim morgendlichen Blick in den Spiegel nach einer wieder mal viel zu kurzen Nacht. Wenn es schon eine Weile her ist, dann könnte das dieswöchige Gratisspiel bei Epic genau das Richtige für euch sein.

In Sound Mind ist ein psychologischer Horrortrip aus der Egoperspektive, der euch in jedem Storykapitel in die Haut einer anderen Figur schlüpfen lässt und seine Spielmechaniken jeweils auf deren Ängste fokussiert. Es bietet subtilen Gruselspaß, der eine spannende Verschwörungsgeschichte erzählt und dabei größtenteils auf Jump-Scares verzichtet.

Bis wann kann ich es mir schnappen? Die Aktion läuft vom 17. bis 24. März und erfordert ein kostenloses Konto bei Epic Games. Start- und Endzeit sind jeweils 16:00 Uhr. Greift ihr innerhalb dieses Zeitfensters zu, könnt ihr das Spiel für immer behalten.

Was steckt drin? Ihr erhaltet das Spiel in der Basisversion, also ohne den Soundtrack von »The Living Tombstone« oder das Artbook. Spielinhalte entgehen euch bei dieser Fassung aber keine.

Ist das was für euch? Wie üblich stellen wir euch den Titel nun noch genauer vor und ordnen ein, für welchen Spielertyp er sich besonders eignet.

Was ein gutes Horrorspiel eigentlich ausmacht, haben wir kürzlich den Erfinder von Resident Evil persönlich gefragt. Seine spannenden Antworten auf diese und weitere Fragen lest ihr in unserem Exklusivinterview:

Resident-Evil-Schöpfer Shinji Mikami im Exklusivinterview   4     12

Was ist wahrer Horror?

Resident-Evil-Schöpfer Shinji Mikami im Exklusivinterview

Das erwartet euch im Gratisspiel

Ihr reist mithilfe eines alten Kassettenrekorders durch bizarre Erinnerungen und deckt dabei Schritt für Schritt eine Verschwörung auf. In deren Mitte steht eine mysteriöse Chemikalie, die alles und jeden um euch herum zu beeinflussen scheint.

Unterwegs löst ihr genretypisch Puzzles und überwindet knifflige Bosskämpfe, doch wie beides genau abläuft, hängt davon ab, welchen Protagonisten ihr gerade spielt. Die Story ist nämlich in die verschiedenen Kassetten unterteilt und je nachdem welche ihr einlegt, ändert sich nicht nur die Hauptfigur, sondern auch die prominentesten Mechaniken.

Während sich Virginias Geschichte und Gameplay-Elemente etwa um Spiegel drehen, stehen bei Allen Licht und Dunkelheit im Zentrum seiner Ängste und spielerischen Herausforderungen. Die Endgegner der Kapitel bezwingt ihr dann ebenfalls unter Berücksichtigung diesen mechanischen Abweichungen.

Inspirieren ließen sich die Entwickler von Resident Evil und dem Ravenholm-Abschnitt aus Half-Life 2. Letzteres verwundert wenig, begannen sie ihre Karriere doch als Hobbybastler für Valves Megahit und ernteten viel Lob für ihre Mod Nightmare House 2.

Wir sprachen im Zuge der Gamescom 2020 mit Ido Tal, dem Produzenten des Spiels, der uns zu Bewegtbildern einige Fragen zum Spiel beantwortete:

In Sound Mind - Horror mit Kasettenrekorder 8:09 In Sound Mind - Horror mit Kasettenrekorder

Für wen eignet sich In Sound Mind?

Horrorfans mit einem Herz für kleine Indie-Titel sollten sich dieses Spiel gerade wegen seiner Abweichungen zur großen Konkurrenz nicht entgehen lassen. Es ist keinesfalls perfekt und hat auch so seine Frustmomente, doch wer diese verschmerzen kann, wird die Reise nicht bereuen.

In Sound Mind strebt eher das Flair klassischer Horrorspiele von vor 10-15 Jahren an und möchte euch lieber mit seinen immersiven Mechaniken anstatt plumper Jump Scares gruseln, auch wenn letztere punktuell eingesetzt werden.

Interesse bekommen? Zum kostenlosen Spiel geht es hier entlang:

Zum Download

Der Soundtrack ist übrigens ein weiteres herausstechendes Merkmal und trägt merklich zur dichten Atmosphäre bei. Er kommt mit überraschend viel Gesang für ein Spiel daher und lässt sich auf YouTube probehören.

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.