GTA 5 - Australischer TV-Sender warnt mit peinlichem Beitrag vor GTA-Mod

Weil in der LSPDFR-Mod für GTA 5 echte Polizeiuniformen zu sehen sind, berichtet ein australischer Nachrichtensender über "Computer Geeks" und "perverse" Spielszenen.

von Hannes Rossow,
17.02.2017 13:46 Uhr

Die LSPDFR-Mod zu GTA 5 sorgt in Australien für Aufregung.Die LSPDFR-Mod zu GTA 5 sorgt in Australien für Aufregung.

Dass videospielfremde Medien gerne vor Spielinhalten warnen, ist an sich nicht neu. Grundsätzlich ist das bei gewissen Themen auch gut und richtig, aber was der australische TV-Sender Channel 7 veranstaltet, ist an Fremdscham kaum noch zu überbieten. Stein des Anstoßes ist die LSPDFR-Mod zu GTA 5, die uns zu waschechten Gesetzeshütern macht und mit originalgetreuen Polizeiuniformen ausstattet.

Zwar weist Channel 7 in einem "besorgten" Beitrag darauf hin, dass es sich hier um eine modifizierte Version von GTA 5 handelt, allerdings stamme die Mod von "Computer Geeks" aus dem Untergrund. Zudem erklärt ein Psychologe den Zuschauern, dass manche Spieler Fantasie und Realität nicht mehr auseinanderhalten können.

So beginnt der Beitrag:

"Autounfälle, Tatverdächtige erschießen und angefahren werden. Was danach passiert? Viel zu verstörend, um es zu zeigen."

Troy Grant, Police Minister von New South Wales, kündigt sogar an, dass man gegen die Modder vorgehen möchte. Im Anschluss an den Bericht wurde dann noch eine Gesprächsrunde nachgeschoben, die weiter über die "Schwarzmarkt-Version" von GTA 5 diskutiert.

GTA 5 und auch die gesamte Grand-Theft-Auto-Marke ist seit Bestehen der Mittelpunkt vieler Kontroversen, egal ob Hot-Coffee-Mod oder Verbotsforderung des ehemaligen Anwalts Jack Thompson. Thompson verlor seine Lizenz, die Konsequenzen der nun in Australien laufenden Kontroverse bleiben abzuwarten.

Mehr: Die größten Skandale rund um GTA

GTA 5 - Video: 5 verrückte Fan-Theorien zum Spiel 4:15 GTA 5 - Video: 5 verrückte Fan-Theorien zum Spiel

GTA 5 - Screenshots aus der PC-Version ansehen


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen