Hearthstone - Balance-Änderungen mit Patch 9.1

Blizzards Kartenspiel bekommt mit dem neusten Patch einige Änderungen. So werden unter anderem die Klassen Druide und Krieger deutlich geschwächt.

von Martin Dietrich,
07.09.2017 15:11 Uhr

Hearthstone bekommt mit Patch 9.1 einige Änderungen an etablierten KartenHearthstone bekommt mit Patch 9.1 einige Änderungen an etablierten Karten

In einem kommenden Update für Hearthstone werden einige Karten geändert, das gab Blizzard auf dem offiziellen Blog bekannt. Mit Patch 9.1 erwischt es die Klassen Druide, Krieger, Schamane und Murloc-Decks, die in ihrer Effizienz abgeschwächt werden. Alle Änderungen sehen wie folgt aus:

  • Anregen (Innervate): statt zwei Manakristallen erhält der Spieler nur noch einen Manakristall
  • Feurige Kriegeraxt (Fiery War Axe): Manakosten auf 3 erhöht
  • Verhexung (Hex): Manakosten auf 4 erhöht
  • Murlocanführer (Murloc Warleader): Murlocs erhalten nicht mehr +1 Leben sondern nur noch +2 Angriff
  • Seuchenherd (Spreading Plague): Manakosten auf 6 erhöht

Hearthstone: Balance-Patch 9.1 steht an - Video: Blizzard nerft und das ist gut so 16:28 Hearthstone: Balance-Patch 9.1 steht an - Video: Blizzard nerft und das ist gut so

Kritik am Patch

Damit wird besonders die derzeit starke Druiden-Klasse ausgebremst, die aktuell zu den erfolgreichsten im Standard-Spielmodus gehört. Allerdings zeigen sich einige Spieler auch verärgert über die Änderungen an der »Feurigen Kriegeraxt«. Diese war zwar für viele Aggro-Krieger-Decks ein elementarer Bestandteil, doch leidet darunter auch die Control-Deck-Variante des Kriegers. Diese setzt auf viele Möglichkeiten gegnerische Kreaturen zu zerstören und am Ende mit starken Monstern, wie dem Lichkönig die Partie zu gewinnen. Für viele Spieler geht Blizzard mit der Änderung der Manakosten zu weit und macht die Karte für alle Krieger Decks unbrauchbar.

Mehr zum Thema: Hearthstone: Ritter des Frostthrons - Das sind alle neuen Karten

Auf ihrem Blog erklärt Blizzard, was sie sich bei jeder Änderung gedacht haben. Dabei bestand für sie auch die Möglichkeit einige Karten zu »zeitlosen Klassikern« zu machen und sie damit aus dem Standard-Spielmodus zu entfernen. Um die aktuelle Spielsaison aber nicht zu sehr durcheinander zu würfeln, wollen sie darauf immer erst am Anfang eines Hearthstone-Jahres zurückgreifen. Dieses beginnt immer mit dem Release einer Erweiterung im neuen Jahr.

Hearthstone sind wir - Animierter Kurzfilm kündigt weitere Comics & Filme an 5:47 Hearthstone sind wir - Animierter Kurzfilm kündigt weitere Comics & Filme an

Hearthstone: Knights of the Frozen Throne - Karten aus der Erweiterung ansehen


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen