Stealth-Hit Hitman 3 erscheint endlich auf Steam - und wird von Spielern abgestraft

Entwickler IO zieht nach dem Steam-Release viel Wut von Spielern auf sich. Hauptgrund: Die Preispolitik. Mittlerweile gibt es eine Entschädigung.

von Christian Just,
28.01.2022 13:47 Uhr

Update vom 28. Januar 2022:

Nach der lautstarken Kritik an der Preispolitik zum Release von Hitman 3 versucht IO Interactive nun, die Wogen zu glätten. Käufer erhalten eine beachtlichen Entschädigung. Und zwar bekommen alle Käufer ein kostenloses Upgrade ihrer jeweiligen Edition, wie das Team auf Steam bekanntgab.

Wer die Standard Edition auf Steam bereits gekauft hat oder bis zum 19. Februar 2022 noch erwirbt, der erhält automatisch eine kostenlose Aktualisierung auf die Deluxe Edition. Die enthält unter anderem spezielle Eskalationsaufträge, den Soundtrack zum Spiel und das digitale Buch World of Hitman.

Wer hingegen bereits die Deluxe Edition gekauft hat oder noch bis zum 19. Februar 2022 erwirbt, der erhält das Upgrade auf die Seven Deadly Sins Collection. Die Collection gewährt euch Zugriff auf sieben zusätzlich Aufträge, die sich jeweils mit einer der sieben Todsünden auseinandersetzen. Das Upgrade auf die Seven Deadly Sins Collection erhalten auch Käufer der Hitman Trilogy.

Hitman 3: Seven Deadly Sins - In der DLC-Reihe bekommt ihr es mit den Todsünden zu tun 1:19 Hitman 3: Seven Deadly Sins - In der DLC-Reihe bekommt ihr es mit den Todsünden zu tun

Laut Entwicklerangaben soll der Upgrade-Prozess automatisch starten und bereits im Gange sein. Wer also Hitman 3 auf Steam erworben hat, darf sich jetzt schon über eine erweiterte Edition freuen.

Originalmeldung vom 22. Januar 2022:

Nach einem Jahr Epic-Exklusivität erschien das hochgelobte Hitman 3 am 20. Januar 2022 auf Steam. Aber viele Spieler, die schon sehnlich auf den Release gewartet haben, strafen das Spiel in den Bewertungen gnadenlos ab. So entsteht ein nur ausgeglichener Wertungsschnitt mit derzeit 50 Prozent positiven Wertungen.

Das steht in starkem Widerspruch zu unserem Hitman-Test, oder auch zur durchschnittlichen Pressewertung von 87 auf Metacritic. Selbst die beim kontroversen Epic-Release oft geschäftspolitisch motivierten Spielerwertungen auf Metacritic fallen mit 7,4 von 10 Punkten deutlich besser aus als auf Steam. Also woran liegt's?

Deutliche Ablehnung

Auch in diesem Fall zeichnet sich ein klares Bild, dass die negativen Steam-Wertungen sich auf geschäftliche Entscheidungen von Entwickler IO Interactive beziehen. Zahlreiche Nutzer begründen ihren Daumen nach unten mit der Preispolitik für Hitman 3 und die neue Trilogy-Sammlung.

Hitman 3 ist übrigens noch lange nicht fertig, wie die neuen Inhalte für 2022 verraten:

Hitman 3: Trailer kündigt massenhaft neue Inhalte für 2022 an 0 Hitman 3: Trailer kündigt massenhaft neue Inhalte für 2022 an

Was die Spieler kritisieren

Hitman 3 kostet in der Standard Edition den Vollpreis von 60 Euro auf Steam. Offenbar erwarteten viele Spieler eine Preissenkung, da das Spiel bereits seit einem Jahr auf dem Markt ist.

Auch greifen Kritiker das komplizierte Preismodell von Hitman 3 und der ebenfalls frisch erschienenen Hitman Trilogy an, die in unterschiedlichen Editionen erhältlich sind. Richtig verwirrend wird es für Spieler, die bereits einen oder beide Vorgänger besitzen und sich nun fragend am Kopf kratzen, welcher Preis für sie ideal sein könnte. Ach ja, DLCs gibt es auch noch:

Einige Spieler geben zudem transparent an, dass sie die Hitman-Titel für sehr gute Spiele halten und sich ihre Negativwertung nur auf das Geschäftsmodell bezieht. Für Nutzer Flavor Savior ist Hitman eine meiner liebsten Marken, er kritisiert aber das Verkaufsmodell, die Online-Anbindung und den komplizierten Übertragungsprozess:

[...] Wenn IO Interactive den Preis einer kompletten Neuveröffentlichung (oder vier Neuveröffentlichungen) für einen Titel verlangen will, der vor einem Jahr in einem anderen Store erschienen ist, ist das ihr gutes Recht. In der Zwischenzeit müssen potenzielle Kunden immer noch ein Flow Chart konsultieren, um festzustellen, was sie mit welchem Kauf erhalten, sich mit Serverproblemen für ein Einzelspielerspiel auseinandersetzen, das keine ständige Online-Verbindung benötigt, und sich mit einem unnötig umständlichen Fortschrittsübertragungsprozess herumschlagen, der leicht durch den Import einer lokalen Speicherdatei aus Hitman 1/2 hätte ersetzt werden können. [...]

Flavor Savior, Steam-Bewertungen zu Hitman 3

Der Verfasser schreibt offenbar vielen Spielern aus der Seele. Sein Review erhielt über 1.000 Hilfreich-Bewertungen und dutzende Rewards. Das ist eine extrem hohe Zahl für Steam-Reviews. Die Gesamtzahl aller Reviews zu Hitman 3 beläuft sich auf derzeit 562.

Mordsmäßig gut, aber kompliziert   145     17

Hitman 3 im Test

Mordsmäßig gut, aber kompliziert

Aber mindestens mit einer guten Nachricht können wir euch ins Wochenende verabschieden, denn wer den komplizierten Kaufprozess hinter sich bringt, bekommt immerhin ein sehr gutes Schleichspiel dafür. Lest unseren Test zu Hitman 3, wenn ihr mehr erfahren wollt.

zu den Kommentaren (199)

Kommentare(199)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.