Warum Horizon Zero Dawn im Test-Update den Platin-Award zurückbekommt

Endlich auch auf dem PC ein Open-World-Meisterwerk: Nach vielen Patches läuft Horizon Zero Dawn nun rund und bekommt deshalb eine Aufwertung samt Platin-Award von uns spendiert.

von Elena Schulz,
29.01.2021 18:29 Uhr

Stolze zehn umfangreiche Patches sind seit dem PC-Release von Horizon Zero Dawn erschienen - zuletzt erst das Update 1.10 im Januar. Fast alle davon teilen sich das gleiche Ziel: Abstürze, Performance-Probleme und Bugs auf Basis des Community-Feedbacks zu beseitigen. Mit Erfolg!

Während Heldin Aloy Roboterdinos mit Pfeil und Bogen den Kampf ansagt, haben die Entwickler von Guerrilla Games erfolgreich Jagd auf Spielfehler und Absturzursachen gemacht. Fünf Monate nach Release läuft Horizon Zero Dawn auf einem Großteil der Rechner rund und darf sich deshalb auch auf dem PC stolz das Abzeichen für ein meisterhaftes Open-World-Erlebnis auf die Brust pinnen.

Das hatten wir dem Action-Adventure schließlich ursprünglich bescheinigt, wären da nicht die massiven PC-Probleme gewesen, für die wir eine Abwertung vornahmen. Hier klären wir für euch nochmal übersichtlich, welche Technikmängel beseitigt wurden, wie unser aktuelles Spielerlebnis aussah, wie das allgemeine Spieler-Feedback momentan ausfällt und wo die Entwickler trotzdem noch nacharbeiten müssen.

Falls ihr zu den Horizon-Spielern ohne größere Probleme gehört und das Open-World-Epos bereits durchgespielt habt, könnt ihr hier übrigens kompakt einen Blick auf den Nachfolger Forbidden West und weitere schicke kommende Open-World-Spiele werfen:

Horizon Forbidden West, Stalker 2 & Co - So sieht die Zukunft aus! 11:28 Horizon Forbidden West, Stalker 2 & Co - So sieht die Zukunft aus!

Um wie viel werten wir Horizon Zero Dawn auf?

Wir haben Horizon Zero Dawn für das aktuelle Test-Update noch einmal genau unter die Lupe genommen, fleißig gespielt und uns das Spieler-Feedback angeschaut. Entwickler Guerrilla Games hat seit Release monatlich neue Updates veröffentlicht, die fast sämtliche Kritikpunkte behoben haben.

Da wir und ein Großteil der Spieler mittlerweile sehr positive Erfahrungen mit der PC-Fassung gemacht haben, nehmen wir die Abwertung von 5 Punkten zurück. Damit landet Horizon wieder bei seiner ursprünglichen Wertung von 91 - inklusive Platin-Award!

Wer bis jetzt gewartet hat, kann sich den Kauf der PC-Version also nochmal überlegen. Hier findet ihr unseren ursprünglichen Test samt Technik-Teil:

Horizon Zero Dawn Test: Wie gut ist es auf dem PC?   675     35

Mehr zum Thema

Horizon Zero Dawn Test: Wie gut ist es auf dem PC?


Im Test loben wir das kluge Design der Roboterdinosaurier, die malerische Open World, die actionreichen und trotzdem taktischen Kämpfe und auch die emotional packende Geschichte um Heldin Aloy.

Kämpfe Die Kämpfe gegen riesige Robodinos sind ein Highlight von Horizon Zero Dawn...

Story ... genauso wie die bewegende und spannende Geschichte um Heldin Aloy.

Welche Probleme wurden seit Release behoben?

Die größten Baustellen von Horizon Zero Dawn waren zum Launch Abstürze und Performance-Einbrüche, gefolgt von Glitches, Grafikfehlern und anderen kleinen Schönheitsfehlern. Denen ging es in mehreren Patches an den Kragen, die wir euch hier übersichtlich auflisten - samt verlinkter Patch Notes:

  • Patch 1.01 (August 2020): Erste Fixes für Abstürze, sowie ein Problem, das Verlangsamungseffekte wie Konzentration nicht richtig wirken ließ.
  • Patch 1.02 (August 2020): Zahlreiche Fixes für laut Entwickler »besonders frustrierende Crashes«, die zum Beispiel an Treiber-Updates, Problemen beim Textur-Streaming oder Speicherfehlern liegen.
  • Patch 1.03 (August 2020): Fokus auf Abstürze sowie einen Progressions-Bug, der Aloy ein Kind bleiben ließ.
  • Patch 1.04 (September 2020): Schwerpunkt auf Abstürze, sowie Performance- und Gameplay-Verbesserungen. Die CPU-Performance wurde allgemein verbessert, genauso wie die Performance bei Kameraschnitten in Cutscenes und Gesprächen.
  • Patch 1.05 (September 2020): Bugs und Abstürze wurden auf Basis von Community-Feedback behoben. Ein Fehler wurde beseitigt, der Aloys Haare bei mehr als 30 fps falsch darstellte. Außerdem kamen optionale schwarze Balken bei Cutscenes im Widescreen-Modus hinzu.
  • Patch 1.06 (Oktober 2020): Abstürze und weitere Fehler wurden behoben, unter anderem ein Problem mit der »Adaptiven Framerate«, das für eine niedrigere Performance als bei der Manuellen Einstellung sorgte.
  • Patch 1.07 (November 2020): Dieses Update überarbeitete vor allem die Shader-Optimierung. Seitdem könnt ihr die Shader wahlweise während des Spielens dynamisch optimieren lassen oder vorab im Menü, was mit etwas Wartezeit verbunden ist, aber die Ladezeit im Spiel selbst verbessert.
  • Patch 1.08 (November 2020): Abstürze (unter anderem während der Shader-Optimierung) und Audiofehler wie blechern klingende Dialoge wurden behoben. Der VRAM soll außerdem effizienter genutzt werden.
  • Patch 1.09 (Dezember 2020): Auch hier standen Performance- und Grafikverbesserungen auf dem Programm sowie Fixes für Abstürze - unter anderem, wenn man die Auflösung wechselt. Die Shader-Optimierung im Menü tritt außerdem bei Mittelklasse- und High-End-PCs seltener auf.
  • Patch 1.10 (Januar 2021): Abstürze und Performance-Probleme wurden beseitigt. Außerdem können Spieler nun direkt auf ein Text-File zugreifen und dort die Grafikeinstellungen für sich selbst optimieren, was vorher nicht möglich war.

Nach den Patches läuft Horizon Zero Dawn auf den meisten PC-Systemen rund und sieht obendrein nochml schicker als auf der PS4 aus. Nach den Patches läuft Horizon Zero Dawn auf den meisten PC-Systemen rund und sieht obendrein nochml schicker als auf der PS4 aus.

Was kann ich tun, wenn ich noch Probleme habe?

Treten bei euch weiterhin Abstürze, Performance-Einbrüche, Grafikfehler und andere Probleme auf, könnt ihr diese direkt an die Entwickler melden. Dafür haben sie eine passende Report-Seite samt Anleitung eingerichtet. Sämtliche Patch Notes verweisen darauf, dass die Entwickler aktuell die Technik-Probleme basierend auf Community-Feedback angehen - das kommt auch bei den Spielern auf Steam sehr gut an.

Würden euch kleine Änderungen an den Grafikeinstellungen schon helfen, könnt ihr wie oben beschrieben seit kurzem die Datei »graphicsconfig.ini« selbst anpassen. Ihr findet sie im gleichen Ordner wie euren Speicherstand. Darüber hinaus haben Fans zwei übersichtliche Listen (Übersicht 1, Übersicht 2) zusammengetragen, in denen ihr alle verbliebenen Probleme findet, die Guerrilla Games in Zukunft noch angehen will.

Hierbei handelt es sich allerdings wirklich nur noch um Kleinigkeiten, die nur die Allerwenigsten betreffen dürften und deshalb für uns nicht mehr wertungsrelevant sind oder bereits mit dem aktuellen Patch gelöste Fehler.

Hängen eure Probleme mit der »PCI-Express-Bandbreite« zusammen, hilft euch außerdem vielleicht dieser Artikel weiter:

HZD: Lösung für seltsame Performance-Probleme   308     11

Mehr zum Thema

HZD: Lösung für seltsame Performance-Probleme

Wie spielt sich Horizon Zero Dawn jetzt?

Wir hatten beim erneuten Anspielen von Horizon Zero Dawn auf mehreren Systemen (Notebook mit GTX 970M sowie Komplett-PC mit Geforce RTX 2070) keine Probleme und erlebten weder Abstürze, noch starke Framerate-Einbrüche, Bugs oder Glitches.

Auf dem Notebook ergaben sich bei hohen Grafikeinstellungen lediglich selten kleine Ruckler beim Verlassen des Spiels durch die Windowstaste, die Framerate fing sich aber schnell wieder. Sonst lief Horizon bei uns auf sämtlichen Presets trotz betagter Hardware flüssig mit mindestens 30fps, mit der RTX 2070 gab es selbst in 4K keine Probleme. Etwas lästig war lediglich das lange Laden der Shader im Menü, das bei uns zudem keine nennenswert flotteren Ladezeiten bescherte.

Das optionale Shader-Laden im Menü scheint nicht ganz reibungslos zu funktionieren und nervt viele Spieler aktuell noch. Das optionale Shader-Laden im Menü scheint nicht ganz reibungslos zu funktionieren und nervt viele Spieler aktuell noch.

Die Shader-Optimierung ist entsprechend auch der letzte größere Kritikpunkt in den User Reviews auf Steam. Wer auf schwächeren Systemen spielt, muss demnach bei jedem Spielstart zehn Minuten oder länger warten (Call-of-Duty-Spieler kennen es) oder eben Performance-Einbußen und lange Ladezeiten im Spiel in Kauf nehmen, wenn man das optionale Laden weglässt. Früher mussten die Shader nur beim ersten Spielstart oder nach der Installation eines neuen Treibers optimiert werden.

Außerdem berichten Besitzer von AMD-Grafikkarten von aufploppender und verschwindender Vegetation im Spiel - ein Problem, das offenbar erst jetzt mit Patch 1.10 dazukam.

AMD-Karten haben seit dem letzten Patch mit aufploppenden oder verschwindenden Bäumen, Büschen oder Grashalmen zu kämpfen. AMD-Karten haben seit dem letzten Patch mit aufploppenden oder verschwindenden Bäumen, Büschen oder Grashalmen zu kämpfen.

Vereinzelt berichten Spieler zudem auch weiterhin von Glitches, Abstürzen oder Performance-Einbrüchen. Insgesamt zeichnet sich aber ein positives Bild: Die größten Technik-Schnitzer sind behoben und Horizon Zero Dawn erntet viel Lob für Open World, Geschichte, Gegner-Design, Schleichen und Kämpfe, was bei Steam zu sehr positiven kürzlichen Reviews (94 Prozent von über 2.000 innerhalb der letzten 30 Tage) führt.

Dem können wir auf Basis unserer eigenen Spielerfahrung zustimmen, weshalb sich Horizon den Platin-Award für uns jetzt redlich verdient hat. Aloy hat aber nicht nur Fans in der GameStar-Redaktion: Kollegin Petra erklärt bei GameStar TV, warum dieser neue Typ Spieleheldin ihr auch Sorgen bereitet:

Neuer Frauen-Stereotyp in Spielen - Sind Aloy & Lara enttäuschende Reißbrett-Heldinnen? - GameStar TV PLUS 21:00 Neuer Frauen-Stereotyp in Spielen - Sind Aloy & Lara enttäuschende Reißbrett-Heldinnen? - GameStar TV

zu den Kommentaren (186)

Kommentare(186)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.