Wie Half-Life in Berlin? Neues Gameplay zu Industria mit Raytracing-Effekten

Der Ego-Shooter Industria sah schon ohne Raytracing schick aus. Jetzt gibt es Support von Nvidia und wie das aussieht, zeigen wir euch im Rahmen der gamescom 2020 in einem exklusiven Gameplay-Video.

von Vali Aschenbrenner,
27.08.2020 19:30 Uhr

Industria zeigt neuen Level & verbesserte Grafik im gamescom-Video 9:58 Industria zeigt neuen Level & verbesserte Grafik im gamescom-Video

Mit Industria möchte des Studios Bleakmill in große Fußstapfen treten: Half-Life 2, Portal 2 und die Kinofilme des Regisseurs David Lynch (Twin Peaks, Mulholland Drive) nimmt sich der Ego-Shooter zum Vorbild. Zur gamescom 2020 haben wir für interessierte Spieler ein besonders Schmankerl: Das erste Level von Industria seht ihr im oben eingebetteten Video exklusiv bei uns.

Besonders spannend für Grafik-Enthusiasten: Industria wird nicht nur in der Unreal Engine 4 entwickelt, sondern dazu auch noch offiziell von Nvidia unterstützt. Das ermöglicht Raytracing im Spiel - wie ihr es erstmals in den Gameplay-Szenen oben sehen könnt.

gamescom 2020: Alle Infos zur digitalen Videospielmesse   83     9

Mehr zum Thema

gamescom 2020: Alle Infos zur digitalen Videospielmesse

Falls ihr noch nie von dem Ego-Shooter gehört haben solltet und euch fragt, was Industria überhaupt werden soll, liefern wir euch hier nochmal die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Das steckt in Industria

Industria wird vom Studio Bleakmill entwickelt, welches sich im Kern aus »nur« zwei Personen zusammensetzt. Der Ego-Shooter soll 2021 für den PC erscheinen.

  • Story: Die Handlung von Industria spielt sich im Berlin des Jahres 1989 kurz nach dem Fall der Mauer ab. Wir begeben uns im Spiel einer verschwundenen Person auf die Spur und kommen dabei einer Verschwörung um eine mysteriöse Paralleldimension auf die Spur.
  • Gameplay: Spielerisch orientiert sich Industria an dem großen Vorbild Half-Life. Industria soll ein atmosphärischer Ego-Shooter werden, in dem Themen wie Wissenschaft, die Gesetze der Natur, Surrealismus und menschliche Verantwortung thematisiert werden.
  • Entwicklung: Industria entsteht beim Entwicklungsstudio Bleakmill, welches sich auf Berlin und Glasgow aufteilt. Hauptverantwortlich für Industria sind die beiden Entwickler Steve Chapman und David Jungnickel. Unterstützt werden die beiden aber unter anderem durch Chet Faliszek, der als Co-Autor an Half-Life sowie Portal 2 beteiligt war.
  • Spieler-Feedback fließt in Entwicklung ein: Im Zuge des Steam Summer Festivals war bereits eine erste Demo von Industria spielbar. David Jungnickel zufolge gab es bereits umfangreiches Feedback zu Bugs, aber vor allem dem Kampfsystem, in die weitere Arbeit an dem Spiel einfließt.
  • Release: Einen konkreten Release gibt es für Industria aktuell nicht. Bleakmill grenzt aber den Veröffentlichungszeitraum zumindest auf das erste Quartal 2021 ein.
  • Dauer: Bei Industria handelt es sich primär um einen linearen Story-Shooter, die Spielzeit soll sich auf circa vier bis fünf Stunden belaufen.
  • Steam oder Epic? Die Entwicklung von Industria wird zwar teilweise finanziell durch Epic unterstützt, dies hat jedoch keinen Exklusiv-Deal zur Folge: Industria erscheint auf Steam, ein Release im Epic Games Store ist vorerst nicht geplant.

Falls euch das gezeigte Gameplay und die geteilten Infos zu Industria jetzt angefixt haben, könnt ihr noch mehr zu dem Ego-Shooter in unserer Spielevorstellung erfahren: GameStar-Redakteurin Géraldine hat bereits einen genauen Blick auf Industria geworfen und verrät euch Spiel in ihrem ausführlichen Artikel:

Half-Life 2 in Ost-Berlin: Neuer Story-Shooter vorgestellt   117     9

Mehr zum Thema

Half-Life 2 in Ost-Berlin: Neuer Story-Shooter vorgestellt
zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.