Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung - Hauptquest »Jagdfieber«

Nach dem Stadtleben entführt die nächste Mission im Rollenspiel in die Natur. Wie man sich am besten auf der Jagd anstellen sollte, verrät unserer Guide.

von GameStar Redaktion,
23.02.2018 12:21 Uhr

Den eintönigen Wachdienstalltag lässt Kingdom Come: Deliverance schnell hinter sich. In der Mission »Jagdfieber« begleitet Heinrich den Adligen und ehemaligen Herausforderer Hans Capon in die Natur und jagt Hasen. Doch dabei bleibt es nicht.

Dieser Artikel ist Teil unserer Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung. Walkthroughs aller Missionen sind auf der Übersichtsseite zusammengefasst.

Hasenjagd

Um 6 Uhr in der früh trifft sich Heinrich mit Hans Capon am Hof des Schlosses. Wenn die Zeit nicht stimmt, legt man sich einfach noch ein paar Stunden aufs Ohr oder wartet mit »T«. Nach einer kleinen Konversation folgt man dem Lord. Bevor man aufbricht, sollte man alle unnützen Items in Heinrichs Truhe verstauen. Denn die Beute wird viel wiegen.

Kingdom Come: Deliverance - Wie Alchemie funktioniert

Nach einem langen Ritt landen Heinrich und Lord Capon in einem kleinen Lager im Wald. Hier bringt man dem Adligen etwas Wein und Speck. Die eigentliche Jagd beginnt erst am nächsten Tag, also legt sich der Protagonist ein weiteres Mal auf eine Matratze. Nach dem Schlafen greift man sich zunächst einmal alle Vorräte im Lager - einen Bogen, 40 Pfeile und etwas zu essen.

Hans schlägt einen weiteren Wettkampf vor. Dieses Mal soll man so viele Hasen erjagen, wie nur möglich. Da man bis zum Mittag Zeit hat, sollte man ohne große Mühe ein gutes Dutzend der Tiere erschießen können. Ein Sieg ist für die Quest irrelevant, man erhält nur etwas Geld.

Die Hasen selbst findet man im gesamten Wald. Man muss nicht im angegebenen Feld bleiben. Natürlich sollte man sich an die Tiere heranschleichen, da Heinrich sie sonst verschreckt. Außerdem kann man verschossene Pfeile wieder einsammeln. Deswegen sollte man immer im Hinterkopf haben, wohin die Munition fliegt.

Kingdom Come: Deliverance - So klappt Lockpicking

Capons Entführung

Mittags folgt man Lord Capon einmal mehr. Er will ein Wildschwein erlegen, allerdings verschwindet er nach einer weiteren Zwischensequenz. Heinrich findet ihn in einem kleinen Lager, welches im Screenshot mit einem roten Kreis markiert ist. Dort stellt sich heraus, dass zwei Kumanen den Adligen gefangen genommen haben.

Entweder stellt Heinrich die beiden Feinde, oder er schleicht zu Hans und befreit ihn leise. Wer sich für die erste Variante entscheidet, sollte zuerst den Bogenschützen, dann den Kämpfer mit dem Schild ausschalten. Für den leisen Weg lohnt es sich, auf den Einbruch der Nacht zu warten. Dann gehen die Kumanen nämlich schlafen - und Heinrich hat leichtes Spiel, seinen Kollegen zu befreuen.

Mit dieser Heldentat verdienen wir uns ein eigenes Pferd, und die Quest ist beendet. Wie man die nächste Mission erfüllt, klären wir im nächsten Teil unserer Komplettlösung.

Hans Capons Aufenthalt Das Lager, in dem Hans Capon gefangen gehalten wird, ist hier mit einem roten Kreis markiert.

Die Befreiung Man kann die Kumanen auch ausschalten. Mit etwas Geschick kommt es aber gar nicht erst zum Kampf.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen