Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Kynseed - Fable-Macher setzen Stardew-Valley-Idee fort

Kynseed erinnert sofort an Stardew Valley, liefert aber ein paar neue Ansätze. Das 2D-Sandbox-RPG einiger Ex-Fable-Entwickler bietet nicht nur mehr Jobs, es setzt auch die Familienidee konsequent fort. Wer möchte, kann bereits eine Demo ausprobieren.

von Klara Linde,
11.06.2017 13:24 Uhr

Kynseed - Gameplay-Trailer zum Sandbox-RPG im Stardew-Valley-Stil 3:18 Kynseed - Gameplay-Trailer zum Sandbox-RPG im Stardew-Valley-Stil

In Kynseed führen wir ein erfülltes Leben und gründen eine Familie. Dann sterben wir. Unser Kind erbt und führt das Familiengeschäft fort. Oder wagt einen Neuanfang. Bis es alt wird und ebenfalls stirbt. Und alles von vorne los geht.

Im März 2016 gab Microsoft die Schließung des Fable-Entwickler Lionhead Studios bekannt. Einige der ehemaligen Mitarbeiter haben daraufhin gemeinsam das Studio PixelCount gegründet. Kynseed ist das erste Spiel des jungen Entwicklers.

Das 2D-Sandbox-RPG sieht auf den ersten und auch zweiten Blick Stardew Valley zum Verwechseln ähnlich. Als Inspirationsquelle nennt der Entwickler aber neben den Fable-Spielen vor allem britische Folklore und alte Volkslegenden.

Der Stammbaum im Garten

Die Welt von Kynseed heißt Quill und hat keine Regierung oder gar einen König. Dafür aber viele verwunschene Wälder, düstere Türme und eigentümliche Städtchen mit individuellen Traditionen. In einem davon verbringt unser Protagonist (männlich oder weiblich) einen idyllischen Sommer auf der Farm des Vaters.

Bei einem Ausflug in die nahegelegene Grotte stolpern wir über den exzentrischen Mr. Fairweather. Der unterbreitet uns ein Angebot, dass wir nicht ausschlagen können: Im Austausch für fünf unserer Lebensjahre erhalten wir den titelgebenden Kynseed.

Orte wie Höhlen, Wälder oder Sümpfe sind gefährlich. Haben aber die besten Schätze.Orte wie Höhlen, Wälder oder Sümpfe sind gefährlich. Haben aber die besten Schätze.

Laut Deal ist unser 60er Geburtstag damit gleichzeitig unser Todestag. Sollten wir aber aus irgendeinem Grund bereits früher sterben, reanimiert uns Mr. Fairweather. Als Bezahlung verlangt er ein weiteres Lebensjahr.

Pflanzen wir den seltsamen Samen hinter unserem ersten Eigenheim ein, wächst daraus ein Baum. Der repräsentiert unser Leben, unsere Familie und die Entscheidungen, die wir im Spielverlauf treffen.

Stirbt unser Protagonist wählen wir eines unserer Kinder aus, dem wir den Kynseed vermachen. Unser Erbe wird zum neuen Helden und die Familiengeschichte geht in der nächsten Generation weiter. Mit dem Startkapital, das wir ihm hinterlassen.

Die Berufswahl

In Kynseed stehen uns eine Menge Berufe zur Auswahl. Wir können eine Farm betreiben, als Abenteurer auf Reisen gehen, eine Taverne, einen Laden oder eine Apotheke eröffnen oder unser Geld als Schmied verdienen.

Jeder Job konfrontiert uns mit völlig unterschiedlichen Herausforderungen. Ist unser Charakter beispielsweise ein Apotheker, stellen wir immer neue Rezepte für oft skurrile Krankheiten her. Als Tavernen-Besitzer brauen wir Biere mit speziellen Effekten.

Ladenbesitzer können die eigenen Kinder als billige Arbeitskräfte beschäftigen. Dabei ist aber Vorsicht geboten, denn wir haben einen Ruf zu verlieren. Stellen sich unsere Angestellten als unfähig heraus, fällt das auf uns zurück. Im schlimmsten Fall, bleiben die Kunden aus.

Freundet sich der Bauer mit seinen Schweinen an, kann er auf ihrem Rücken reiten. Freundet sich der Bauer mit seinen Schweinen an, kann er auf ihrem Rücken reiten.

Personalverwaltung ist für den Abenteurer hingegen nebensächlich. Stattdessen wird der früher oder später in Kämpfe verwickelt. Und muss sich viel mehr darauf verstehen, Fern-und Nahkampfwaffen zu schwingen.

Ein bisschen Kampfgeist schadet allerdings in keiner Berufsgruppe. Denn in den düsteren Wäldern findet man seltene Gegenstände, die man beispielsweise zu hohen Summen verkaufen kann. Oder der Nachbar entpuppt sich als feindseliger, als gedacht.

Gute und schlechte Beziehungen

Neben der Karriere, darf das Privatleben nicht zu kurz kommen. Alle Charaktere, denen wir begegnen, merken sich unsere Entscheidungen, Leistungen und Fehlschläge. Und bilden sich eine eigene Meinung über unseren Helden.

Je nachdem, wie die ausfällt, macht er sich Freunde und Feinde. Mag uns jemand gerne, macht er uns Geschenke oder verrät uns Geheimnisse über die Welt. Sinken unsere Sympathiewerte bei einem NPC zu weit ins Negative, will er uns gewaltsam an den Kragen.

Wie lieb uns jemand hat, können wir auch mit kleinen Aufgaben beeinflussen, die wir für die Dorfbewohner erledigen.

Kynseed sieht aus wie Stardew Valley und spielt sich teilweise auch so. Nach einer Generation ist hier allerdings längst nicht Schluss.Kynseed sieht aus wie Stardew Valley und spielt sich teilweise auch so. Nach einer Generation ist hier allerdings längst nicht Schluss.

Aus einer Freundschaft kann sich eine Liebesbeziehung entwickeln. Und später eine Ehe. Wahlweise mit Kindern. Die sind notwendig, um das Weiterleben der Familie zu sichern. Hat man keine Kinder, kann man adoptieren. Stirbt man aber kinderlos, ist das Spiel vorbei.

Die Zeit vergeht...

Das Wetter ändert sich, Tag und Nacht wechseln sich ab und die Jahreszeiten gehen ins Land. Die Zeit geht nicht spurlos an der Welt von Kynseed vorüber. Denn der Alterungsprozess betrifft nicht nur unseren Charakter. Alles und jeder altert und stirbt irgendwann. Den Jahreszeitenwechsel und einige Gameplay-Szenen zeigt bereits der erste Trailer zu Kynseed.

Am Ende eines Jahres kommt Mr. Fairweather vorbei und bietet uns (natürlich im Ausstausch von Lebenszeit) einzigartige Gegenstände an. Mit ihrer Hilfe können wir beispielsweise begangene Fehlentscheidungen ungeschehen machen, Beziehungen verbessern oder neue Orte in Quill erreichen.

Crowdfunding-Kampagne, Release und Prototyp

Eine Kickstarter-Kampagne zu Kynseed konnten die Entwickler am 2. Juni 2017 erfolgreich abschließen. Auf der Kickstarter-Seite steht außerdem ein Prototyp von Kynseed zum Download bereit.

Kynseed ist derzeit noch in einer frühen Entwicklungsphase. ein konkretes Release-Datum hat das Spiel also noch nicht. Fest steht bisher nur, dass Kynseed für den PC entwickelt wird.

Je nach Interesse und abhängig vom Erfolg des Crowdfunding können sich die Entwickler aber auch eine Veröffentlichung für Konsolen vorstellen.

Kynseed - Screenshots ansehen

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen