Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Mafia im Test - Die hohe Kunst der Gangsterspiele

Geburtstagsparty

Mit quietschenden Reifen fahren dunkle Limousinen vor Salieris Restaurant. Eine Horde schwer bewaffneter Männer springt heraus und eröffnet sofort das Feuer. Glas splittert - doch glücklicherweise können der Pate und Sie, gerade noch beim Cappuccino, im letzten Moment hinter einem umgekippten Tisch Deckung nehmen. Ihr Auftrag: Besiegen Sie die Killer, und sorgen Sie dafür, dass Don Salieri überlebt.

Gemeinsam mit Don Salieri wehren Sie sich bei einem plötzlichen Überfall - wenn der Pate zu viele Kugeln fängt und das Zeitliche segnet, beginnt die Mission von vorne. (1024 x 768) Gemeinsam mit Don Salieri wehren Sie sich bei einem plötzlichen Überfall - wenn der Pate zu viele Kugeln fängt und das Zeitliche segnet, beginnt die Mission von vorne. (1024 x 768)

Derart dramatisch geht es fast immer zu in den 20 Einsätzen: Mitten auf seiner Geburtstagsfeier erschießen Sie einen Staatsanwalt. Den Bruder des größten Mafia-Konkurrenten wollen Sie in einer Wohngegend in die Luft sprengen, erwischen allerdings aus Versehen seine Geliebte. Sie liefern sich Verfolgungsjagden mit der Polizei und brechen in Villen ein. Die meisten der abwechslungsreichen Aufträge verbinden die Elemente Autofahren und Ballern, selten sind Sie mal nur im Vehikel unterwegs. Oft begleitet Sie Ihr Kumpel Paulie. Der hilft zwar in Schießereien, allerdings müssen Sie gut auf seine Lebenspunkte aufpassen. Story-Freiheiten haben Sie nicht: Mafia verläuft sehr linear, nur gelegentlich gibt's mal eine Bonusmission vom Automechaniker Lucas Bertone, der nach Erledigung den Zugang zu besonders schnellen Karren erklärt.

Flott unterwegs

Durch die Straßen von Lost Heaven können Sie in 63 Oldtimern schaukeln. Die Vehikel steuern sich vergleichsweise unkompliziert, aber glaubwürdig. Im Uralt-Wagen kommen Sie selbst sanfte Steigungen kaum empor, im schnittigen Duisenberg gleiten Sie dann umso flotter durch die Häuserschluchten. Die Autos sind mit einem Tempobegrenzer ausgestattet - solange der gedrückt ist, fahren Sie maximal 60 Stundenkilometer schnell und müssen keinen Strafzettel we-gen Geschwindigkeitsübertretung fürchten. Einzig das Schadensmodell hinterläßt einen zwiespältigen Eindruck: Zwar sieht es erschreckend schick aus, wenn Ihnen bei Verfolgungsjagden jemand die Heckscheibe kaputtschießt. Die Dellen im Blech nach Unfällen wirken allerdings seltsam künstlich und haben nur wenig spürbare Auswirkungen auf das Fahrverhalten. Falls Sie mal mitten im Einsatz ein unbeschädigtes Modell wollen, überfallen Sie einfach in GTA 3-Manier einen umherfahrenden Mitbürger oder mopsen einen geparkten Wagen.

Mafia - Screenshots ansehen

Neue und schnellere Autos bekommen Sie im Spielverlauf automatisch. Sie werden freigeschaltet, indem der Mechaniker Ralph Ihnen vor Missionsbeginn zeigt, wie Sie deren Türschlösser knacken.

Tollwütige Straßenbahnen

Mafia Mafia

Die KI von Autofahrern, Passanten und vor allem den Gegnern reißt keine intellektuellen Gedankenbäume aus, funktioniert aber solide. Feinde springen zur Seite oder in Deckung, nehmen Sie gezielt aufs Korn und verfolgen Sie hartnäckig - die Flucht eines angeschossenen Gegners haben wir allerdings nicht festgestellt.

Auch im Straßenverkehr reichen die KI-Routinen aus. Autofahrer halten vor roten Ampeln und beachten meist die Verkehrsregeln - allerdings kann es schon mal vorkommen, dass ein Straßenbahnfahrer ohne Rücksicht auf Verluste durch eine Reihe wartender Autos brettert.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,5 MByte
Sprache: Deutsch

2 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.