GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Wieso Guardians of the Galaxy uns beim Anspielen überrascht hat

Fazit der Redaktion


Valentin Aschenbrenner
@valivarlow

Anfangs klang es für mich eigentlich ziemlich paradox, dass uns Eidos Montreal ein Spiel um eine Superheldentruppe(!) vorsetzt, in dem wir nur eine einzige Figur spielen können. Und dann auch noch den Kerl mit Knarren und ohne Superkräfte. Das Anspielen hat mich aber eines Besseren belehrt: die grundlegende Idee hinter Guardians of the Galaxy geht auf und könnte tatsächlich funktionieren! Allerdings gehen mir einige Mechaniken (wie Entscheidungen und Dialogoptionen) nicht weit genug, während andere (die unübersichtlichen Kämpfe) definitiv mehr Feinschliff nötig hätten.

Dass sich hier noch viel bis zum Release am 26. Oktober 2021 tut, ist allerdings ziemlich unwahrscheinlich - denn dafür reicht schlichtweg die Zeit nicht. Trotzdem freue ich mich auf Guardians of the Galaxy, scheint das Spiel bisher nicht nur den Geist der Filme, sondern auch der Comics einzufangen. Das perfekte Spiel wird Guardians of the Galaxy vielleicht nicht, aber dafür dürfte uns allemal eine Steigerung gegenüber Marvel's Avengers erwarten.

2 von 2


zu den Kommentaren (55)

Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.