Medieval Dynasty: Das Mittelalterspiel wird auf Steam gelobt, aber es gibt auch Kritik

Den Early Access hat Medieval Dynasty mittlerweile hinter sich gelassen. Lohnt sich jetzt das Mittelalter-Spiel? Das sind die Meinungen zum Steam-Release.

von Sören Wetterau,
24.09.2021 15:45 Uhr

Nach über einem Jahr im Early Access ist Medieval Dynasty fertig: Entwickler Render Cube und Publisher Toplitz Productions drückten am 23. September den Startschuss für die Vollversion.

In dem einen Jahr hat sich bei dem Survival-Aufbau-Mittelalterspiel einiges getan, wie wir unter anderem in unserem Test feststellen konnten. Der durchaus ungewöhnliche Genremix weiß mit seinen Stärken zu überzeugen, kann aber längst nicht alle Schwächen kaschieren:

Medieval Dynasty im Exklusiv-Test   31     30

Mehr zum Thema

Medieval Dynasty im Exklusiv-Test

Aber wie kommt das Spiel bei den Käufern an? Wir werfen einen Blick auf die Steam Reviews zum Release von Medieval Dynasty und sammeln Lob und Kritik aus den Bewertungen.

Überwiegend Lob von Spielern - aber auch Kritik

Seit dem Start im Early Access erntete Medieval Dynasty fast durchweg nur Lob: Bei Steam sind von über 15.000 Nutzerbewertungen 91 Prozent positiv. Eine Spitzenbewertung, die aber eben auch unzählige Stimmen aus der unfertigen Version einfängt. Da lässt sich ab und an doch noch ein Auge zudrücken, wenn es irgendwo hapert und noch nicht ganz rund läuft.

Und nun zum Release? Da fallen die Nutzerwertungen etwas niedriger aus, bleiben aber immer noch überwiegend positiv. Knapp über 200 Bewertungen hat es seit dem 23. September gegeben, wovon die meisten Lob für die finale Version aussprechen. Medieval Dynasty, so bekunden viele Stimmen, habe sich im Early Access gut entwickelt und sei jetzt im fertigen Zustand ein tolles Spiel.

Gelobt wird vor allem die ruhige Atmosphäre der mittelalterlichen Spielwelt, die Möglichkeit zum Aufbau seines eigenen Dorfes, das gemütliche Spieltempo und generell der Mix aus Survival- und Aufbauspiel. Der Tenor: Wer genau nach so einem Spiel sucht, wird bei Medieval Dynasty fündig.

Doch längst nicht jeder ist Wechsel zur Vollversion überzeugt. Kritik gibt es unter anderem am wenig spannenden Questsystem, an der zu oft leblosen Spielwelt, an den sehr langen Fußmärschen und einigen technischen Unzulänglichkeiten. Einige negative Stimmen hätten sich gewünscht, dass sich die Entwickler noch etwas mehr Zeit im Early Access genommen hätten, um einige genannten Problemstellen auszumerzen.

Was wir nach Release von Medieval Dynasty halten, seht ihr im Test-Video:

Der Mittelalter-Hit Medieval Dynasty wird immer besser - Release-Version 1.0 im Test 15:18 Der Mittelalter-Hit Medieval Dynasty wird immer besser - Release-Version 1.0 im Test

Steam-Kritiken: Das sagen Spieler über Medieval Dynasty

Eine der bislang hilfreichsten Rezensionen seit Release stammt vom Nutzer tangledgiraffe, der insgesamt schon über 70 Stunden in Medieval Dynasty verbracht hat. Er schreibt:

Mit dem Release der Vollversion ist es an der Zeit zu sagen, dass dieses Spiel sehr viel Spaß macht und eine Überlegung wert ist, wenn ihr auf der Suche nach einem gemütlichen mittelalterlichen Überlebenssimulator seid. [...] Ich spiele das Spiel seit der ersten Veröffentlichung im Early Access und die Entwickler haben bewiesen, dass sie auf das Feedback der Community eingehen, um die vielen ineinandergreifenden Systeme zu verbessern und fügen immer mehr Details und Inhalte hinzu.

In eine ähnliche Kerbe schlägt Dravan, der die überzeugendsten Punkte so zusammenfasst:

Das befriedigende und belohnende Gefühl, welches man bekommt, wenn man sieht, wie sich sein Dorf mit dem Alter entwickelt.
Der Fortschritt bei der Jagd mit Waffen, die man selbst verbessert und herstellt.
Das Voranschreiten in der Landwirtschaft und die Übertragung von Aufgaben an die Dorfbewohner, um so die Früchte seiner Arbeit zu ernten.
Der Survival-Aspekt.

Der Nutzer afrosamurai verfolgt Medieval Dynasty ebenfalls bereits seit dem Early Access. Trotz 139 Stunden Spielzeit gibt er mittlerweile einen Daumen runter - wegen des Questsystems:

Ich habe es monatelang in der Early-Access-Phase gespielt und es war wirklich cool. Ich war echt gespannt auf die Vollversion. Aber ich hatte nicht erwartet, dass das Questen sooo mühsam werden würde.
Es ist buchstäblich ein Laufsimulator, bei dem man innerhalb einer Questlinie 5 Minuten nach Osten, dann 2 Minuten nach Nordwesten und schließlich 3 Minuten nach Südwesten laufen muss, um den letzten Questgegenstand abzuliefern. Dann heißt es, man solle morgen wiederkommen, also läuft man 5 Minuten nach Osten zu seinem Haus, erledigt ein paar Sachen, schläft die Nacht und läuft dann 5 Minuten hin und her, um die Quest abzuschließen. Es ist wirklich unerträglich.

Weder positiv noch wirklich negativ zeigt sich hingegen die Meinung von Zer_, der dennoch einen Daumen nach unten gibt. Vom grundsätzlichen Konzept ist er angetan, aber Medieval Dynasty würde nicht ganz sein Potenzial ausschöpfen:

Das Problem mit all dem ist, dass es ein sehr umfangreiches Spiel ist, aber mit so wenig Tiefe, dass ihr im besten Falle mehr wollt, wenn ihr euch nicht gerade sowieso fragt, warum dieses Spiel nicht mehr von seinem Potenzial nutzt. Und womöglich lässt es euch selbst dann bei diesem Preis enttäuscht zurück.

Wie geht es für Medieval Dynasty weiter?

Seit dem Release von Medieval Dynasty steigen die Spielerzahlen. In den letzten 24 Stunden waren zur Höchstzeit knapp über 10.000 Spieler gleichzeitig online. Das bisherige Allzeithoch von über 18.000 gleichzeitigen Spielern zum Start des Early Access konnte das Mittelalterspiel bisher aber noch nicht wiederholen.

Die Vollversion ist zudem noch nicht das Ende der Fahnenstange. Die Entwickler haben bereits Pläne für zukünftige Updates, die wir in einem separaten Artikel für euch zusammenfassen:

Roadmap zu Medieval Dynasty   47     11

Mehr zum Thema

Roadmap zu Medieval Dynasty

So ist unter anderem der in vielen Rezensionen gewünschte Multiplayer- beziehungsweise Koop-Modus im Blickfeld der Entwickler. Noch gibt es aber diesbezüglich keine Zusage, denn systemseitig sei das ein großer Aufwand.

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.