Bald könntet ihr euren Pilotenschein im Flight Simulator machen

Der neue Flight Simulator von Microsoft wird so realistisch, aktuell denkt das Entwicklerteam über Kooperationen mit Flugschulen nach, um die Pilotenkrise zu lösen.

von Peter Bathge,
10.10.2019 15:30 Uhr

Spielend den Pilotenschein machen: Der Microsoft Flight Simulator könnte 2020 nach Release durch die Einbindung von Co-Piloten echte Flugstunden ersetzen und so zur Lösung der globalen Pilotenkrise beitragen. Spielend den Pilotenschein machen: Der Microsoft Flight Simulator könnte 2020 nach Release durch die Einbindung von Co-Piloten echte Flugstunden ersetzen und so zur Lösung der globalen Pilotenkrise beitragen.

Der Microsoft Flight Simulator könnte 2020 (oder später) zur Lösung der Pilotenkrise beitragen - indem im Spiel absolvierte Flugstunden für den echten Pilotenschein geltend gemacht werden.

Aktuell fehlen für den zivilen Luftverkehr zwischen 300.000 und 700.000 Piloten weltweit. Entsprechend hoffnungsvoll war die Reaktion der Hersteller von Flugzeugen und professionellen Flugsimulatoren auf die Ankündigung des neuen Flight Simulators. Das jedenfalls erzählte uns MS Flight Sim Project Lead Jörg Neumann im Interview.

Kann man im Flight Simulator mit dem Co-Pilot den echten Flugschein machen?

"Sie haben gesagt: Jörg, ihr müsst uns helfen.
Okay, wir wollen helfen. Aber es kommt wirklich darauf an, wann. "

Laut Neumann ist das Interesse der Hersteller an einer Kooperation mit dem Microsoft Flight Simulator sehr hoch. Allerdings konzentriere sich das Entwicklerteam rund um Asobo Studio (A Plague Tale: Innocence) zurzeit voll darauf, 2020 ein funktionstüchtiges Spiel in den Handel zu bringen. Eines, das vor allem jene Spieler anspricht, die virtuelles Fliegen zum Hobby haben.

Erstmals gespielt:

Das Comeback des Microsoft Flight Simulator in der Riesen-Preview

Microsoft Flight Simulator - 2020 erscheint die realistischste Flugsimulation aller Zeiten 8:07 Microsoft Flight Simulator - 2020 erscheint die realistischste Flugsimulation aller Zeiten

Für die Zeit nach Release schließt der Projektleiter aber nichts aus. So denke man bereits jetzt über eine Co-Piloten-Funktion nach:

"Viele Leute wollen, dass die Fluglehrer in ihrem Haus sitzen können und in das Spiel reintelefonieren und helfen. Dass es wirklich so eine Art Übungsstunde wird. Und wir wollen das auch."

Ob die im Flight Simulator absolvierten Stunden dann aber letztlich wirklich zum Beispiel von der FAA anerkannt werden, der Federal Aviation Administration (Bundesluftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika), das weiß Jörg Neumann noch nicht.

Allerdings dürften die im Spiel gesammelten Erfahrungen beim Erwerb eines Pilotenscheins und zur Vorbereitung auf den Flugtest auf jeden Fall nicht schaden. Denn der Realismusgrad im Microsoft Flight Simulator 2020 ist außerordentlich hoch, wie unser Redakteur Markus Schwerdtel am eigenen Leib erfuhr:

Microsoft Flight Simulator vs. Realität - Markus am Steuer: So fühlt sich echtes Flliegen an PLUS 9:40 Microsoft Flight Simulator vs. Realität - Markus am Steuer: So fühlt sich echtes Flliegen an


Kommentare(69)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen