Microsoft - Patent: Lernfähige KI soll Cheats in Spielen erkennen

Microsoft will sich eine lernende KI patentieren lassen, die Unregelmäßigkeiten auf Spiele-Plattformen und weniger im Spiel selber feststellen soll.

von Martin Dietrich,
03.07.2018 14:50 Uhr

Microsoft möchte das Cheater-Problem aus einem anderen Blickwinkel angehen und Spieleplattformen wie Xbox Live selbst überprüfen.Microsoft möchte das Cheater-Problem aus einem anderen Blickwinkel angehen und Spieleplattformen wie Xbox Live selbst überprüfen.

Microsoft erprobt anscheinend neue Möglichkeiten, Cheats auf ihren Plattformen zu registrieren. Ein Patent wurde jetzt bekannt, dass bereits im Mai 2017 beantragt wurde. Statt Spiele einzeln zu beobachten, soll eine lernende KI Xbox Live und Co. überwachen und bei Auffälligkeiten eine nähere Untersuchung einleiten.

Ein Fall wird auf der Seite des US-amerikanischen Patentamtes konkret beschrieben: Die KI überprüft Parameter wie Xbox-Live-Bestenlisten, Gamer Score und verdiente Achievements. Diese Daten werden anschließend mit dem Rest der Spielerbasis abgeglichen und bei Abweichungen kommt es zu weiteren Maßnahmen.

Somit müssten nicht nur interne Anti-Cheat-Systeme in Battlefield, Call of Duty oder Overwatch Alarm schlagen, um Cheats festzustellen, sondern Microsoft selber könnte einen effektiveren Wachhund installieren.

Plus-Report: Cheater in Spielen - Armee der Betrüger

Patent noch nicht genehmigt

Die Funktionsweise wird von Microsoft wie folgt beschrieben:

"Die Klassifikationsfunktionen können die Interaktionen für einen Spieler als normal oder nicht normal einstufen, und diese Interaktionen, die als nicht normal markiert sind, können weiter auf mögliche Betrügereien analysiert werden. Auf diese Weise kann eine potentiell sehr große Menge von Spielerdaten bequem auf mögliche Betrügereien basierend auf Mustern überprüft werden, die über manuelle Techniken schwer zu erkennen sind."

Aufgrund der riesigen Datenmengen, die zum Vergleich herangezogen werden müssten, kann eine solche Arbeit nur eine KI übernehmen. Bisher befindet sich das Patent jedoch noch in einer Prüfungsphase. Ob das Patent also genehmigt wird und es Microsoft dann tatsächlich auch nutzt, kann im Moment nicht gesagt werden.

Special: Blizzard gegen Bossland - Wie illegal sind Cheat-Tools?

Künstliche Intelligenzen sind im Spielebereich keineswegs eine Neuheit. Die Entwickler von Counter-Strike: Global Offensive arbeiten daran, neben Valve Anti-Cheat (VAC) auch eine lernende KI namens VACnet zu verbessern. Dank einer Serverpower von rund 1.700 CPUs soll die KI verlässlicher als Spieler Cheat-Fälle beurteilen und einreichen.

Die Zukunft der Xbox - Und warum es Microsoft nicht um exklusive Spiele geht - GameStar TV PLUS 17:06 Die Zukunft der Xbox - Und warum es Microsoft nicht um exklusive Spiele geht - GameStar TV


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen