MisBits: Alle Infos zum Steam-Launch des abgedrehten Partyspiels

Gewürzgurken als Waffen? MisBits verspricht zum Early-Access-Start eine Multiplayer-Sandbox »ohne Limits«.

von Philipp Elsner,
06.03.2020 14:46 Uhr

Der rund drei Minuten lange Trailer zum Steam-Launch von MisBits vermittelt euch einen guten Eindruck vom abgedreht-chaotischen Spielgeschehen. 3:02 Der rund drei Minuten lange Trailer zum Steam-Launch von MisBits vermittelt euch einen guten Eindruck vom abgedreht-chaotischen Spielgeschehen.

»Köpfchen wechsle dich« heißt es ab jetzt in MisBits auf Steam. Denn in der Multiplayer-Sandbox dreht sich alles darum, den richtigen Spielzeugkörper für seinen Kopf zu finden.

Mit dem rollen wir durch die bunten Level und stecken ihn auf eine Figur, um unterschiedliche Fähigkeiten zu erhalten. Wir können also als Barby-Puppe, Actionfigur, Mech, Panzer oder Teddybär unterwegs sein - die Auswahl in MisBits ist riesig.

Mit einem der vielen Köper ausgestattet, erkunden wir mit bis zu 15 anderen Spielern die Sandbox-Level, treten in Minigames gegen andere Spieler an, spielen Fußball, fahren Wettrennen oder hauen uns gegenseitig im Deathmatch auf die Mütze.

Als Waffe kommt dabei alles in Frage, was auf den Maps so herumliegt. Der Trailer zeigt zum Beispiel ein Duell mit Zahnbürsten und Essiggurken. In unserer Spielvorstellung erklären wir, wie MisBits mit seinen vielfältigen Spielvarianten sogar Rocket League den Kampf ansagt!

Was enthält die Early-Access-Version?

Die Early-Access-Version von MisBits kostet 12,49 Euro und umfasst fünf Spielmodi:

  • Playhouse: Ein freier Sandbox-Modus, in dem wir verschiedene Kopf-Körper-Kombinationen testen, Geheimnisse entdecken und Minispiele absolvieren können.
  • Deathmatch & Team-Deathmatch: Im klassischen Jeder-gegen-jeden-Modus ist es unser Ziel, die Spielzeugköpfe von den Körpern unserer Mitspieler runterzuhauen.
  • Kick Brawl: Die rabiate Art von Fußball: Wir müssen den Ball ins gegnerische Tor befördern - Waffen sind erlaubt!
  • Arcade: Eine Sammlung von Maps und Party-Spielen, in denen wir zu Wettrennen, King of the Hill und anderen Variationen antreten.

MisBits wird nach dem Start weiterentwickelt und soll zum Beispiel um einen sogenannten ToyBox-Modus erweitert werden. In diesem Editor können wir aus sämtlichen Assets neue Maps und Spielmodi nach eigenen Regeln basteln (und teilen) können.

Disclaimer:
MisBits wird von Pow Wow Entertainment und Purple Lamp Studios entwickelt. Der Publisher 3BlackDot gehört zu Webedia, dem Mutterkonzern von GameStar, GamePro, Mein-MMO und IGN Deutschland. Wir werden neutral über MisBits berichten, es jedoch nicht testen

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen