Eine Sandbox nach euren Regeln: In MisBits könnt ihr jetzt Spielmodi erfinden

Mit dem neuen Toybox-Modus für Misbits könnt ihr nun Maps umbauen, eigene erstellen und ganz neue Spielmodi erfinden.

von Jonas Hellrung,
20.03.2020 16:59 Uhr

In Misbits erweckt ihr die Spielzeuge zum Leben. In Misbits erweckt ihr die Spielzeuge zum Leben.

Erst vor Kurzem ist die abgefahrene Multiplayer-Sandbox MisBits in den Early Access gestartet. Nun gab es das erste Update, dass sich ganz der Kreativität und dem Erfindungsreichtum der Spieler verschreibt.

Im neuen Modus Tyobox könnt ihr sämtliche bisher existierenden Arcade-Maps nach euren Wünschen überarbeiten. Bei der Anpassung sind euch keine Grenzen gesetzt - ihr könnt jeden Level so umbauen, wie es euch beliebt. Alle bisher im Spiel befindlichen Elemente stehen für Experimente zur Verfügung.

Kreativität im Koop

Nach eigenen Regeln: Aber nicht nur die Umgebung, sondern auch die Spielregeln lassen sich komplett verändern. Das geht soweit, dass man komplett eigene Minigames erstellen kann.

Fast alles soll möglich sein: »Wenn ihr es euch vorstellen könnt, ist es vermutlich machbar«, schreibt der Entwickler. »Ihr könnt zum Beispiel Versteckspiele, Deathmachtes, Dodgeball, Jump&Run oder Hindernisparcours bauen.«

Gebaut wird nicht allein: In den Toybox-Modus könnt ihr auch eure Freunde zum gemeinsamen Basteln einladen, bis zu acht Spieler gleichzeitig sind möglich.

Was ist eigentlich MisBits?

In MisBits seid ihr als Kopf einer Spielzeugfigur unterwegs und könnt euch mit verschiedenen Körpern (mitsamt dazugehörigen Fähigkeiten) ausstatten, um dann in Wettrennen, Rätselspielen, Turnieren und vielen anderen Arten von Partyspielen anzutreten.

Mit manchen Spielvarianten sagt MisBits sogar Rocket League den Kampf an! Wie das Ganze im Spiel aussieht, zeigt der Gameplay-Trailer:

Gewürzgurke als Waffe? MisBits verspricht zum Early-Access-Launch eine Sandbox „ohne Limits“ 3:02 Gewürzgurke als Waffe? MisBits verspricht zum Early-Access-Launch eine Sandbox „ohne Limits“

MisBits ist seit März 2020 im Early Access bei Steam und wird konstant weiterentwickelt. Weitere neue Modi wie der Toybox-Modus sind also nur eine Frage der Zeit. Wie das Sandbox-Spiel bisher bei Spielern ankommt, könnt ihr in unserem Artikel zur Reaktion der MisBits-Spieler auf den Early-Access-Launch nachlesen.

Disclaimer
MisBits wird von Pow Wow Entertainment und Purple Lamp Studios entwickelt. Der Publisher 3BlackDot gehört zu Webedia, dem Mutterkonzern von GameStar, GamePro, Mein-MMO und IGN Deutschland. Wir werden neutral über MisBits berichten, es jedoch nicht testen.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.